Klötze l Dort treffen sie in der dritten Runde ebenfalls noch auf den SV Motor Barth und die KG Bergen-Gostorf.

Irgendwie ist es eine Saison zum Vergessen für die Klötzer. Immer wieder mussten gestandene Athleten wie Prof. Dr. Sven Rogalski, oder auch - so wie diesmal - Thomas Korell passen. Demnach mussten die Purnitzstädter bisher auch kleinere Brötchen backen.

Klötzer ohne Rogalski, Korell und Lösel

Auch mit Blick auf die Abschlussrunde der Bundesliga Nord am Sonnabend, muss Trainer Günter Lüdecke die Mannschaft wieder gehörig umbauen. Rogalski und Korell (beide privat verhindert) und auch Weltmeister Patrick Lösel (Viruserkrankung) werden nicht an die Hantel gehen.

„Wenn alle drei dabei sind, sind das gute 1400 Punkte, aber wir nehmen es so, wie es eben ist. Ich hoffe, dass die Jungs, die morgen dabei sind, ihre Leistungen bringen, so dass wir uns ordentlich aus der Saison verabschieden können und nicht zu weit abrutschen“, so Lüdecke.

An die Hantel werden dann für den VfB Jan Grigat, Lennard Alber, René Borchert und Robert Bitter (RAW) gehen. Bei optimaler Ausbeute sind durchaus 1200 Punkte möglich, aber auch ein ehrgeiziges Ziel.

Saison positiv abschließen

„Das war wirklich nicht unser Jahr. Aber auch das werden wir meistern. Ich erwarte von der Mannschaft am Sonnabend natürlich keine Wunderdinge, aber wir wollen schon unsere Ziele erreichen und in der Tabelle nicht weiter abfallen“, so Lüdecke weiter.

Dabei baut der Coach besonders auch Zugpferd Jan Grigat. „Sollte Jan in der Beuge einen guten Versuch hinbekommen, sind sicher 445 Punkte für ihn drin. Es muss aber alles passen“, so der Trainer.

Von Borchert und Alber erwartet der Übungsleiter dagegen eine solide Vorstellung mit vielen gültigen Versuchen. Beide können in etwa auf 380 Punkte kommen, so dass am Ende gute 1200 Punkte herauskommen würden.

Lösel-Ausfall schmerzt

„Es ist ein wenig schade, wenn man sieht, welche personellen Möglichkeiten wir eigentlich haben. Aber man kann da nichts machen und muss mit dem klarkommen, was vorhanden ist. Besonders ärgerlich ist natürlich der Ausfall von Patrick Lösel, der aufgrund seiner Viruserkrankung vielleicht sogar die Weltmeisterschaft verpassen könnte“, so Lüdecke.

Der Tagessieg in Herrnburg wird sicher nur über den SV Motor Barth gehen, der sich noch Hoffnungen auf den Staffelsieg macht. Der VfB will den Gastgeber auf Distanz halten.

Tabelle

1. SAV Erfurt 2819,74 Punkte

2. SV Motor Barth 2815,99 Punkte

3. Sanssouci GYM Potsdam 2760,61 Punkte

4. VfB 07 Klötze 2654,35 Punkte

5. KBV Bautzen 2605,39 Punkte

6. Herrnburger AV 2577,64 Punkte

7. KG Bergen-Gostorf 2571,71 Punkte

8. KG Magdeburg/Schönebeck 2388,35 Punkte