Böckwitz l Am kommenden Wochenende startet der Böckwitzer Ralf Düring vom BSV Salzwedel bei der Deutschen Hallenmeisterschaft der Para-Leichtathletik in Erfurt. Die dortigen Wettkämpfe sind international offen ausgeschrieben.

Zuversicht trotz Trainingsrückstand

Der Böckwitzer hat zwar noch etwas Trainingsrückstand, geht aber trotzdem zuversichtlich an den Start. Auch wenn binnen 2,5 Stunden drei Starts anstehen. „Das wird ein hartes Stück Arbeit. Beispielsweise am frühen Nachmittag, wenn der 60-Meter-Sprint auf dem Programm steht“, erzählte der 58 Jahre alte Leichtathlet.

Vom Sprint-Zieleinlauf geht es dann fast direkt zum Standweitsprung. Sein Vorhaben in dieser Disziplin: Über 2 Meter springen.

Nach etwas mehr als einer Stunde geht es dann erstmals auch für die Senioren über die 200-Meter-Hallenrunde. „Nach dem Zielstrich sollte die Uhr möglichst bei 31 oder 32 Sekunden stehen geblieben sein“, so Ralf Düring. Der Böckwitzer muss in der Altersklasse M 50 starten, da im Bereich des Handicap Sports im Seniorenbereich nur zehn Schritte angewendet werden dürfen.