Salzlandkreis (red) l Winterschlaf? Von wegen. Bereits zu Beginn des Sportjahres 2019 ging es um Medaillen und Platzierungen – zum Großteil in den Sporthallen des Kreises. Im Rückblick beleuchten wir die Mannschaften und Einzelsportler, die in diesem Jahr Erfolge feierten, aber auch Niederlagen einstecken mussten. In der heutigen Ausgabe betrachten wir die Monate Januar, Februar und März.

Januar

Der Jahresauftakt stand ganz im Zeichen der Fußball-Hallenturniere. Neben den letzten Austragungen der Kreismeisterschaften des Kreisfachverbandes Fußball, standen auch prestigeträchtige Turniere im Fokus, bei denen vor allem der SV Rot-Weiß Groß Rosenburg groß aufspielte. Keinen großen Abgang hatte indes Thoralf Voß beim SV Wacker Felgeleben. Nach 15 Jahren im Amt wurde der Erfolgscoach, ein gutes halbes Jahr nach dem Kreismeistertitel und dem damit verbundenen Landesklasse-Aufstieg, vom Verein freigestellt. Doch nicht nur bei den Fußballern ging es spannend zu. So flogen beim 17. Febro-Neujahrspokal des PSV Schönebeck in Barby die Fäuste. Highlight war dabei der Hauptkampf, den der Lokalmatador Rocco Hinz gegen Imran Bazlaev vom Spandauer Boxclub überzeugend gewann. Stark präsentierte sich auch Judoka Luisa Mergel. Die Schönebeckerin, die für den SC Berlin startet, erkämpfte sich beim Sparkassenpokal im thüringischen Jena Platz eins und fügte ihrer umfangreichen Medaillensammlung damit eine weitere glänzende Plakette hinzu.

Februar

Nach Ende der Handball-Weltmeisterschaft waren die TSG Calbe und der HV Rot-Weiss Staßfurt in der Sachsen-Anhalt-Liga gefordert und trafen zu Beginn des Monats im Salzland-Derby direkt aufeinander. Mit einem 19:16-Heimsieg hatte der spätere Meister aus Calbe das bessere Ende knapp für sich. Auch eine Klasse tiefer kam es zum Derby, als der Glinder HV „Eintracht“ auf dem Weg zum Aufstieg auch mit Wacker 09 Westeregeln kurzen Prozess machte und das Verbandsliga-Punktspiel deutlich mit 31:24 für sich entschied. Erfolgreich verliefen unterdessen auch die Landesmeisterschaften der Classic-Kegler für Union 1861 Schönebeck. Die Sportler aus der Elbestadt konnten mehrere Titel einheimsen. Bei Unions Tischtennis-Cracks gab es indes ein Debüt zu bestaunen. Der 13-jährige Marius Bromann kam erstmals in der Verbandsliga zum Einsatz.

März

Gold brachte der Frühling dem Ju-Jutsu Verein Bushido Schönebeck. Nico Drogan erkämpfte bei der Landesmeisterschaft in eigener Halle die Goldmedaille. „König Fußball“ bot indes in der Kreisliga ein echtes Highlight. Der spätere Staffelsieger Union Schönebeck II und Warthe Hakeborn teilten sich beim 6:6-Remis zwölf Tore und die Punkte.