Stendal l Für die Basketballer des BBC Stendal stellt Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes noch kein großes Problem dar. Allerdings hoffen die Verantwortlichen, dass das erste Streetballturnier des Vereins auf dem Stendaler Marktplatz nicht ausfällt.

Keine Sorgenfalten bei Mogk

Während Fußballer, Handballer und Co. darauf hoffen, dass sie ihre Saison irgendwie vernünftig zu Ende bringen können, bereitet dieser Aspekt im Zuge der Corona-Krise dem Vorsitzenden des BBC Stendal, Carsten Mogk, keine Sorgenfalten. Der Trainings- und Spielbetrieb der 90 Stendaler Basketballer ist eingestellt und die Saison beendet.

Im Basketball unterscheidet sich die Situation im Ligabetrieb im Vergleich zu den größeren Sportarten wie Fußball „In der Jugend gibt es keinen Auf- und Abstieg. In dem Bereich geht es in erster Linie darum, dass die Kinder und Jugendlichen spielen“, erklärt Carsten Mogk. Ein Neustart der Ligen zur neuen Saison ist also nach dem Ende der Pandemie problemlos möglich.

Zweites Team kann nicht absteigen

Ähnlich verhält sich die Situation bei den Erwachsenen. Die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksliga kann nicht absteigen und hatte auch nichts mit den vorderen Tabellenplätzen zu tun.

Das Team soll ohnehin hauptsächlich dazu dienen, Nachwuchsspieler an den Herrenbereich heranzuführen.

Die Saison der ersten Männerschaft in der Oberliga, der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts, war bereits beendet. Da sich das Team ohnehin nicht für die Play-Offs qualifiziert hatte, fällt für die Mannschaft erstmal kein Ligaspiel aus. Weil die Oberliga unterbesetzt ist, bleibt der BBC der Liga erhalten, obwohl das Team nur eines von zwölf Spielen gewinnen konnten.

BBC Stendal versucht Teamgeist zu erhalten

Die Sportler versuchen aktuell auch den Teamgeist zu erhalten. „Trotz Ausgangsbeschränkungen bleibt die Kabine der Herrenmannschaft intakt. Am Sonnabend trafen sich zahlreiche Herrenspieler zu einem virtuellen Teammeeting per Skype-Konferenz. Eines wurde dabei schnell klar. Den Humor hat hier noch keiner verloren“, schreibt der BBC auf seiner Facebook-Seite.

Bei allem Optimismus gibt es aber auch beim BBC etwas, dass perspektivisch für Probleme sorgen kann. Denn der Verein möchte am 11. Juli ein großes Streetballturnier auf dem Stendaler Marktplatz ausrichten.

Dieser Wettkampf steht im Zusammenhang mit den Turnieren, die seit mehreren Jahren in Kalbe und Salzwedel ausgerichtet werden und viele Sportler und Zuschauer anlocken.

Streetballturnier auf der Kippe

„Der Gedanke etwas Ähnliches in Stendal zu organisieren verfestigte sich von Jahr zu Jahr. Leitgedanke der Organisatoren ist dabei, die einzigartige Chance des Basketball-Sports zu nutzen, an nahezu jedem Ort, ein Korb vorausgesetzt, spielen zu können. ‚Basketball im Herzen der Stadt‘ sollte das Motto sein. Nicht nur für die Stadt, sondern mit der Stadt soll ein Streetball-Turnier auf dem Marktplatz stattfinden“, kündigt der BBC Stendal auf der Internetseite streetball-stendal.de an.

Ob dieses Event erstmals ausgerichtet werden kann, hängt nun vom Verlauf der Corona-Pandemie ab.