Stendal l In der Saison 2019/20 werden nicht nur auf Mannschaften wie dem Rossauer SV oder dem TuS Siegfried Wahrburg II in ihren neuen Ligen neue Herausforderungen warten, sondern auch einige Schiedsrichter dürfen eine Spielklasse höher Spiele leiten.

Im Sommer wurden die Schiedsrichter bei ihren jeweiligen Einstufungstests sowohl sportlich als auch theoretisch geprüft. In der höchsten Spielklasse des Landes, der Verbandsliga, wird der KFV Fußball Altmark-Ost weiterhin durch Karsten Fettback vom 1. FC Lok Stendal vertreten sein, welcher von nun an auch Spiele in der Futsal-Regionalliga leiten wird.

Westphal steigt auf

Durch den Schiedsrichterausschuss des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt wurde der 18-jährige Hannes Westphal vom SV Grieben 47 nach nur einem Jahr in der Landesklasse und halbjähriger Bewährungsprobe in der Landesliga nun obligatorisch in die Landesliga eingestuft. Zudem wird Christoph Blasig vom SV Medizin Uchtspringe – seit 2008 Schiedsrichter und seit vielen Jahren in der Landesklasse tätig - neu in der Landesliga die Regeln auf dem Platz umsetzen. Unverändert weiterhin in der Landesliga sind Elfi Schwander vom Rossauer SV und Michael Müller vom SV Germania Klietz eingestuft worden.

Bilder

Künftig als Schiedsrichter der Landesklasse können sich Max Goroncy vom Post SV Stendal, Justin Miemel vom FSV Saxonia Tangermünde und Christian Braun vom Möringer SV bezeichnen. Wie in der Vorsaison werden auch Stefanie Wenslau vom SV Medizin Uchtspringe, Niclas Dirk vom SV Blau Weiß Gladigau, David Hoja vom Post SV Stendal, Tobias Hahne vom SV Heide Klein Schwechten, Robert Stähr vom TuS Schwarz-Weiß Bismark, Jan Reinecke vom Schönberger SV und Thomas Görges vom VfB Elbe Uetz Spiele in der Landesklasse leiten. Diese Schiedsrichter der Landesklasse werden durch Paul Lemme vom TuS Schwarz-Weiß Bismark und Steve Weise vom Post SV Stendal ergänzt, welche in der letzten Saison für Vereine in anderen Kreisfachverbänden aktiv waren.

In die Kreisoberliga wurden neu Daniel Rathmann vom Rossauer SV, Edgar Brehmer vom SV Grün-Weiß Staffelde und Dustin Leske vom SV Medizin Uchtspringe eingestuft. Hinzu kommen zehn gestandene Schiedsrichter, welche bereits zuvor in die Kreisoberliga eingestuft wurden. Im Laufe der Saison kann es vereinzelt noch zu Anpassungen der jeweiligen Einstufungen kommen, da einige eingestufte Schiedsrichter urlaubs-, verletzungs- und leistungsbedingt ihren Leistungstest noch nicht abgelegt haben oder nicht eingestufte Schiedsrichter noch nachrücken werden. Der KFV Fußball Altmark-Ost wünscht allen Schiedsrichtern in ihren jeweiligen Spielkassen maximale Erfolge und ein möglichst gutes Gelingen. Sollte bei jemandem das Interesse bestehen Schiedsrichter zu werden, kann gern mit dem Schiedsrichterausschuss des KFV Kontakt aufgenommen werden. Kontaktdaten sind auf der Internetseite www.kfv-altmark-ost.de zu finden.