Stendal l In der Verbandsliga haben die A-Junioren des 1. FC Lok Stendal das Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Piesteritz 5:2 (1:1) gewonnen. Die Stendaler Führung durch Mattes Flöther glichen die Gastgeber vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel drehten die Piesteritzer das Spiel sogar, doch Mattes Flöther sorgte mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie wieder für ausgeglichene Verhältnisse.

In der Schlussphase war Lok dann das bessere Team. Zunächst verwandelte Niklas Bittner einen Elfmeter. Dann machten Ali Hussein und Philipp Werner den Auswärtssieg perfekt.

B-Junioren

Die B-Junioren des 1. FC Lok Stendal gingen gegen FC Grün-Weiß Piesteritz in der achten Minute durch ein Eigentor in Führung. In der 26. Minute fiel dann der Ausgleich, ebenfalls per Eigentor.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war es dann Gästeakteur Maurice Witzel, der mit dem ersten regulären Treffer der Partie das 1:2 markierte. Im zweiten Durchgang gelang es Lok nicht, die drohende Niederlage zu verhindern. Stattdessen machte Maurice Witzel mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Remis für die C-Junioren

Zumindest einen Punkt holten sich die C-Junioren des 1. FC Lok Stendal beim 1:1 gegen den Burger BC. Nach der unnötigen Vorwochenniederlage in Halle mussten sich die U 15 von Lok auch beim Burger BC mit einem Remis begnügen. Dabei sah es in den ersten zehn Minuten eher nach einer klaren Sache für Lok aus.

Mehrmals wurde die Burger Abwehr einfach ausgespielt. Nur die Abseitsentscheidungen des Referees verhinderten vorerst einen Treffer. In der siebenten Minute traf Tony Sperfeld im Nachsetzen dann aber zur verdienten Gästeführung.

Im Gefühl der klaren Überlegenheit schalteten die Stendaler jetzt jedoch zwei Gänge zurück und in der 16. Minute präsentierte man den Gastgebern den Ausgleich aufs Tablett.

Lok lässt Chancen liegen

Nach einem katastrophalen Fehlpass musste der Burger Stürmer nur noch ins leere Tor schießen. Nach der heftigen Halbzeitansprache stürmten die Rot-Schwarzen im zweiten Abschnitt vehement auf das Tor des BBC. Es gab jede Menge hundertprozentige Torchancen, aber ein Treffer sollte nicht mehr fallen. Am Ende fehlte dann auch die letzte Entschlossenheit, den Ball über die Linie zu bringen. Und so blieb es am Ende beim für die Stendaler enttäuschenden Unentschieden der nach dem ordentlichen Saisonbeginn absolute Ernüchterung folgen ließ.

Statistik

A-Jugend:

FC Grün-Weiß Piesteritz – 1. FC Lok Stendal 2:5 (1:1)

Torfolge: 0:1 Mattes Flöther (36.), 1:1 Abdoul Dalein Diallo (42.), 2:1 Niklas Koppehl (48.), 2:2 Mattes Flöther (61.), 2:3 Niklas Bittner (73./ Strafstoßtor), 2:4 Ali Hussein (84.), 2:5 Philipp Werner (90.)

B-Jugend:

1. FC Lok Stendal – FC Grün-Weiß Piesteritz 1:3 (1:2)

Torfolge: 1:0 (8./ Eigentor), 1:1 (26./ Eigentor), 1:2 Maurice Witzel (38.), 1:3 Maurice Witzel (68.)

C-Jugend:

Burger BC - 1. FC Lok Stendal 1:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Tony Sperfeld (7.), 1:1 Ari Morad (16),