Stendal l In der Verbandsliga A-Junioren hat der 1. FC Lok Stendal im ersten Saisonspiel gegen den Haldensleber SC 3:1 gewonnen. Drei Punkte gab es auch für die C-Junioren, die ebenfalls Haldensleben als Gegner hatten und 7:0 siegreich waren.

Verbandsliga / A-Junioren

Der 1.FC Lok Stendal empfing zum Saisonstart der Verbandsliga A-Junioren den Haldenslebener SC. Yannick Bäther markierte nach 18 Minuten den Führungstreffer für die Säger-Elf. In der 33. Minute folgte der Ausgleich für die Gäste, doch zwei Minuten später erneuerte Ali Hussein die Führung der Stendaler, die dann auch bis zur Halbzeitpause bestand hatte.

Im zweiten Durchgang war es erneut Ali Hussein, der mit dem 3:1 für Lok in der 66. Minute den Schlusspunkt in dieser Partie setzte und damit seinem Team die ersten drei Zähler in dieser Saison einbringt.

Verbandsliga / C-Junioren

Die C-Junioren des 1.FC Lok Stendal sind mit einem fulminanten 7:0 gegen den Haldensleber SC in die neue Verbandsligasaison gestartet. Nach anfänglichen nervositätsbedingten Schwierigkeiten hatten die Stendaler das Spiel weitestgehend im Griff. Jannes Grigo eröffnete nach 20 Minuten den Torreigen. Jonas Schulz erhöhte in der 33. Minute mit einem Fernschuss auf 2:0, ehe Albert Wolf zwei Minuten später noch zum 3:0-Halbzeitergebnis traf.

Das 4:0 durch Tomy Pusch in der 43. Minute bedeutete endgültig die Vorentscheidung Jetzt spielten sich die Stendaler in einen kleinen Rausch. Jonas Schulz (51.), Jannes Grigo (67.) und Ben Becker (70.) sogten für ein eindeutiges Endergebnis.

,,Die Leistung der Jungs heute war schon klasse. Nach dem nächsten Spiel beim 1.FC Merseburg ist dieses Ergebnis aber sicher schon besser einzuordnen. Verstecken brauchen wir uns dieses Jahr aber wohl vor Niemandem“, erklärten die Trainer Steffen Peters und Jürgen Chlopik nach dem Spiel.

Verbandsliga / B-Junioren

Der 1.FC Lok Stendal startete sehr unglücklich in die neue Verbandsligasaison der B-Junioren. Justin Philipp beförderte den Ball in der zweiten Minute ins eigene Tor und nach nur elf Minuten kassierten die Stendaler Gäste das 0:2. Von dem frühen Rückstand wenig beeindruckt, gelang es Lok allerdings recht schnell zurückzukommen. In der 24. und 31. Minute traf jeweils Jakob Elsner, so dass es im zweiten Durchgang beim Stand von 2:2 losging. Der Beginn des zweiten Abschnitts verlief jedoch ähnlich katastrophal wie der erste. Haldensleben traf wieder doppelt und diesmal ließen die Gastgeber Lok nicht zurück ins Spiel finden, sondern trafen ihrerseits zwei weitere Male. Am Ende stand ein recht deutliches 6:2 zum Saisonauftakt zu Buche.

Statistik

Verbandsliga A-Junioren

1.FC Lok Stendal – Haldenslebener SC 3:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 Yannick Bäther (18.), 1:1 Noah Täger (33.), 2:1 Ali Hussein (35.), 3:1 Ali Hussein (66.)

Verbandsliga B-Junioren

Haldenslebener SC – 1.FC Lok Stendal 6:2 (2:2)

Torfolge: 1:0 Justin Philipp (2./ Eigentor), 2:0 (11.), 2:1 Jakob Eliah Elsner (24.), 2:2 Jakob Eliah Elsner (31.), 3:2 (46.), 4:2 (48.), 5:2 (74.), 6:2 (79.)

Verbandsliga C-Junioren

1.FC Lok Stendal – Haldenslebener SC 7:0 (3:0)

Torfolge: 1:0 Jannes Grigo (20.), 2:0 Jonas Schulz (33.), 3:0 Albert Wolf (35.), 4:0 Tomy Viet Pusch (43.), 5:0 Jonas Schulz (51.), 6:0 Jannes Grigo (67.), 7:0 Ben Becker (69.)