Rochau l Einen glücklichen Derbysieg hat in der Frauenfußball-Landesliga die SG Walsleben/Rochau mit 3:2 über die SG Tangermünde/Wittenmoor geholt. Die Zuschauer sahen ein faires Spiel und beide Teams gingen sehr respektvoll miteinander um.

Die Gastgeberinnen versuchten die Initiative an sich zu reißen, hielten in den ersten Minuten den Gegner vom eigenen Tor weg. Doch in der vierten Minuten war ein lauter Knall zu vernehmen. Eine Hereingabe von Lena Ebeling wurde zum Torschuss und klatschte an den Pfosten. Da hatte das Heimteam das erste Mal das Glück auf seiner Seite. Nach 13 Minuten tauchte Alina Günther im Gästestrafraum auf, doch der Abschluss landete genau bei Gästetorfrau Celine Lubach. Auch nach 21 Minuten war Lubach im bedrohten Eck, lenkte den Abschluss von Marie-Luise Prycia an den Pfosten.

Remis zur Halbzeit

Kurz darauf gab es die verdiente Führung der Heimelf. Alina Günther setzte sich auf der linken Seite durch, flankte auf Sophia Groß, die das Leder zum 1:0 über die Linie drückte. Die Gastgeberinnen fühlten sich in der Folge scheinbar zu sicher, ließen zudem durch Marie-Luise Prycia und Danila Riep einen möglichen zweiten Treffer liegen. Ein unnötig verursachter Eckball brachte kurz vor der Pause den Ausgleich. Lena Ebeling drehte den Eckstoß direkt in die Maschen. So hieß es 1:1 zur Pause.

Das Derby nahm nach der Pause weiter Fahrt auf. Nach 64 Minuten gingen die Gastgeberinnen wieder in Front. Die Vorlage von Sophia Voigländer drosch Marie-Luise Prycia per Direktabnahme in die Maschen.

Doch die Gäste hatten noch nicht aufgegeben. Franziska Riemer vollendete eine Viertelstunde vor dem Ende zum 2:2. Nun witterte die Bongartz-Elf richtig Morgenluft. Lisa Stüfen hatte sogar die Führung auf dem Fuß.

Last-Minute Treffer sichert Sieg

Das favorisierte Heimteam wackelte, schlug aber in der letzten Minute gnadenlos zu. Sophia Groß versenkte einen Sonntagsschuss zum 3:2-Siegtor. Kurz darauf rettete Celine Lubach noch einmal großartig. Es blieb beim knappen Sieg.

Statistik

Walsleben/Rochau: Rählert - Voigtländer, Prycia, Groß (90. Wienholt), Riep (82. Schmidt), Kölsch, Meyer, Günther, Dehnbostel, Vorlop, Schornick.

Tangermünde/Wittenmoor: Lubach - Reuschner, Lemke, Bongarz, Stüfen, Riemer, Engelke, V. Ebeling, Sorge, L. Ebeling, Albrecht.

Tore: 1:0 Sophia Groß (24.), 1:1 Lena Ebeling (41.), 2:1 Marie-Luise Prycia (64.), 2:2 Franziska Riemer (75.), 3:2 Sophia Groß (89.).