Stendal l Der Schönberger SV war kurzzeitig durch eine Wertung auf Platz eins gerutscht, musste diese Position durch ein 0:0 gegen den Osterburger FC II wieder herschenken.

Möringer SV II - Kreveser SV II 2:0 (2:0)

Die Partie verlief zunächst ausgeglichen, wobei die Gastgeber die gefährlicheren Szenen besaßen. Nach wenigen Minuten hatte Jonas Gödecke die Führung auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. Nach 15 Minuten gab es Hand­elfmeter für den MSV. Christian Prang verwandelte zum 1:0. Die Gäste agierten weiter gefällig, blieben vor dem Tor aber total ungefährlich. Noch vor der Pause legte David Berr das 2:0 nach. Auch im zweiten Durchgang lagen die Chancen weiter nur auf Seiten der Platzherren, die es versäumten weiter nachzulegen. So blieb es beim 2:0-Endstand

Statistik

Tore: 1:0 Prang (15./HE), 2:0 Berr (34.).

SV Rochau - SG Schinne/Uenglingen II 1:5 (1:1)

Die erste Halbzeit verlief zunächst sehr ruhig. Es dauerte bis zur 34. Minute bis Lars Bergmann den SV Rochau in Führung brachte. Kurz bevor der Schiedsrichter die erste Halbzeit beendete, glich Hagen Grell aus. Der zweite Durchgang wurde durch einen Doppelschlag von Tomasz Hampel und Marius Eppert eingeleitet. Die Gäste hatten das Spiel jetzt unter Kontrolle und Marius Eppert traf zwei weitere Male und schnürte damit einen lupenreinen Hattrick.

Statistik

Tore: 1:0 Bergmann (34.), 1:1 Grell (44.), 1:2 Hampel (47.), 1:3 Eppert (49.), 1:4 Eppert (63.), 1:5 Eppert (90.).

Schönberger SV - Osterburger FC II 0:0 (0:0)

Schönberg hatte mit der Reserve des OFC einen Gegner zu Gast, der aktuell in bestechender Form ist. Die Osterburger hatten die letzten vier Spiele für sich entscheiden können. Aber auch Schönberg war als Tabellenführer ambitioniert und so war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Beide Teams fokussierten ihre Bemühungen auf die Defensive und so blieb die Partie komplett torlos und man trennte sich friedlich mit o:o. Dieses Ergebnis bedeutete für Schönberg, dass sie von Möringen II an der Tabellenspitze abgelöst wurden.

Statistik

Tore: Fehlanzeige

TuS Wahrburg III - Eintracht Walsleben 8:0 (3:0)

Wahrburgs dritte Mannschaft kam sehr gut in die Partie. Chris Weiß und Marek Uhle trafen in der dritten und neunten Minute für die Gastgeber. Nach 35 Minuten erhöhte Leon Kessler auf 3:0. Nach der Halbzeit blieb Wahrburg III das klar bessere Team und die Schnee-Elf spielte weiterhin engagiert nach vorne. Kessler, Weiß und Uhle trafen jeweils ein weiteres Mal, sodass die Partie bereits früh entschieden war. Chris Weiß sorgte mit zwei weiteren Toren für den Endstand.

Tore: 1:0 Weiß (4.), 2:0 Uhle (9.), 3:0 Kessler (36.), 4:0 Kessler (50.), 5:0 Weiß (62.), 6:0 Uhle (67.), 7:0 Weiß (74.), 8:0 Weiß (89.).