Stendal l Da der MSC Preußen das siebte Saisonspiel vor dem SSV Gardelegen bestritt, war es ihnen möglich mit einem Sieg gegen Union 1861 Schönebeck vorerst die Tabellenführung übernehmen.

TuS Magdeburg - GW Ilsenburg 3:6

Die Gäste spielten in der ersten Hälfte stark auf. Nach der frühen Führung glichen die Hauptstädter zunächst aus, doch im weiteren Verlauf der Halbzeit schraubten die Ilsenburger auf 5:1 hoch. Im zweiten Spielabschnitt erzielte Magdeburg, nachdem zunächst das 1:6 fiel, noch zwei Anschlusstreffer, doch diese kamen deutlich zu spät.

MSV Börde - Möringer SV 2:4

Beide Mannschaften hatten nach einem starken Saisonstart zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Möringen spielte in der ersten Halbzeit besser und erarbeitete sich eine 1:3 Pausenführung. Im zweiten Durchgang verlief das Spiel ausgeglichener, doch Möringen behielt mit 4:2 die Oberhand.

Union Schönebeck - MSC Preussen 0:3

Die beiden Kontrahenten waren mit zuletzt vier Siegen aus vier Spielen gut in Form. In einem knappen Spiel gelang es den Gästen vom MSC Preussen, eine 1:0-Führung zur Habzeit zu erspielen. Im zweiten Durchgang setzten sich dann die Gäste, die mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen konnten, durch und siegten mit 3:0.

TuS Bismark - SSV Havelwinkel Warnau 0:0

In einem ereignisarmen Spiel zwischen Tabellennachbarn gelang es keinem der beiden Teams, sich einen signifikanten Vorteil herauszuspielen. Am Ende stand ein friedliches 0:0 zu Buche.

Blankenburger FV - BW Niegripp 5:4

Die Gäste stehen aktuell am Ende der Tabelle, präsentierten sich in diesem Spiel allerdings sehr gut. Sie gingen zunächst in Führung. Danach drehte der Blankenburger FV das Spiel, doch die Gäste glichen aus. Im weiteren Spielverlauf blieben die Gastgeber leicht überlegen und fügten dem SG Blau-Weiß Niengripp die siebte Saisonnierlage zu.