Osterburg l Der Youngster durchlief beim 1. FC Magdeburg die Jugendabteilungen und hat nun ein Studium begonnen. Er stellt seine Top-Elf vor:

Tor:

Marius Liesegang: „Super Typ! Bärenstark auf der Linie, da ist deutlich zu sehen, dass er auch beim Handball Erfahrung als Keeper gesammelt hat. Seine Reaktionsfähigkeit übersteigt jedes Raubtier.“

Verteidigung:

Tim Siersleben: „Tim ist super im Aufbauspiel, mit einem übersichtlichen Auge findet er immer den freien Mann. Mit seiner Nationalmannschaftserfahrung bringt er einiges an Abgezocktheit und Stärke im Zweikampf mit.“

Erik Siebenhüner: „Erik ist die Aggression in Person. Er ist sich nicht zu schade, die Notbremse zu ziehen und mal ordentlich zwischen zu hauen. Im Spiel nach vorne besitzt er ein gutes Auge und die nötige Ruhe.“

Martin Gille: „Gille ist ein spritziger Außenverteidiger mit fehlender Kondition ab Minute 60. Er ist pfeilschnell und ist trotz der Position des rechten Verteidigers total Torgefährlichkeit, ja man glaubt es kaum.“

Mittelfeld:

Marc-André Jürgen: „Lefty ist ein flinker Flügelspieler, der super Eins-gegen-Eins-Aktionen auf dem Flügel lösen kann und so immer in die gefährliche Zone gelangt. In der Abwehr agiert er clever und souverän.“

Maximilian Farwig: „Maxi ist trotz fehlender Körpergröße ein Monster im Zweikampf. Mit unfassbarer Sprungkraft und Willen gewinnt er jedes vierte oder fünfte Kopfballduell. Mit seinen Monsterwaden haut er wie einst Anatoly Tymoshchuk jeden Ball in den Zappen.“

Jonas Heinemann: „Unfassbares Biest! Versuch dem mal den Ball abzunehmen, dies gelingt nicht! Und wenn doch, dann stehst du nicht mehr lange. Er läuft dir auf den ersten 10 Metern locker weg.“

Maximilian Rieger: „Ein flinker Flitzer, ackert viel und schießt den Ball auch gerne mal zur Eckfahne. Er läuft einfach das Spiel durch. Es wird schon was klappen…“

Angriff:

Marvin Temp: „Marvin ist eindeutig immer der Schönste auf dem Platz. Er kann auch locker über 120 gehen, ist Rechtsfuß aber schießt mit links trotzdem besser. Er wird von den Trainern geliebt und weiß eigentlich nicht, wie er so zurückkommen konnte.“

Max Dittwe: „Jonas kommt über die Sicherheit am Ball, leider eher weniger über Fitness und Schnelligkeit. Er ist die totale Ruhe, auch wenn sein Arsch total auf Grundeis geht. Bekannt für ein unfassbares Skill-Level, geborener Zehner!“

Marc Plewa: „Er macht aus nichts ganz viel! Immer gut für technische Überraschungen und stets torgefährlich, also meistens. Er kann seine Gegenspieler zermürben, auch verbal.“

Trainer:

Thomas Hoßmang: „Eine Legende, trainiert gern nach alter Schule, aber solange es für zwei Siege über RB Leipzig in der Vorsaison gereicht hat, warum nicht?“

Matthias Mincu: „Herr Mincu ist fußballerisch wenig beschlagen, aber taktisch und theoretisch super aufgestellt. Mit immer neuen Ideen, die mal mehr, mal weniger erfolgreich sind.“