Tangermünde l In der Fußball-Landesliga, Staffel Nord, hat Aufsteiger Saxonia Tangermünde am Sonnabend im eigenen Stadion gegen den SV Irxleben sensationell hoch 7:1 (4:1) gewonnen und damit gleich die Tabellenspitze erklommen.

Um es vorwegzunehmen: Mit diesem Ergebnis waren die Gäste am Ende noch gut bedient. Die junge Tangermünder Mannschaft war dem erfahrenen Team aus Irxleben in allen Belangen überlegen. Bereits in der ersten Minute verwandelte Kapitän Florian Stark einen Elfmeter (nach Foul an Alexander Klitzing) zum 1:0. Nur wenig später (9.) später erhöhte Rosario Schulze, der sich nach langem Einwurf von Richard Liebsch durchsetzte, auf 2:0. Irxleben war danach überfordert. Saxonia ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Der dritte Treffer durch Klitzing war folgerichtig. Für Irxleben erzielte Tobias Herrmann mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff das 3:1 (29.). Das brachte keinesfalls die für die Gäste erhoffte Wende. Saxonia reizte einfach weiter die spielerische Überlegenheit aus. Das 4:1 war vom Stürmerduo Klitzing und Rosario Schulze im Zusammenspiel super vorbereitet. Klitzing traf schließlich zum 4:1 (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel ließ Tangermünde nicht locker und dem Gegner bei warmen Temperaturen keine Luft zum Atmen.

Bilder

Das 5:1 von Schulze (51.) war schon fast wie im Training, ohne große Gegenwehr. Danach war Klitzing, der insgesamt vier Treffer erzielte, den Elfmeter herausholte und noch per Kopfball den Pfosten traf, zweimal erfolgreich. Nach dem 7:1 schaltete Saxonia einen Gang zurück. Irxleben sehnte den Schlusspfiff herbei, um in der Altmark nicht noch höher unter die Räder zu kommen.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, so wie sie sich präsentiert hat. Wir waren heiß und wollten einen guten Start in die Liga haben. Wir haben den Gegner gut beherrscht und hatten gute Umschaltmomente. Den Grundstein für den Sieg haben wir in der ersten Halbzeit gelegt. Bei diesen Temperaturen hatten wir ein gutes Zweikampfverhalten. Mit unserem Kurzpassspiel haben wir den Gegner immer wieder vor Problemen gestellt“, analysierte Saxonia-Trainer Steffen Lenz die einseitige Auftaktpartie der Fußball-Landesliga-Nord.

 

FSV Saxonia Tangermünde: Dave Kuß, Franz Döhmann, Florian Stark, Richard Liebisch (62. Nils Lautenschläger), Martin Doerjer, Sebastian Bäther (62. Lars Korte), Alexander Klitzing (73. Janis Kämpfer), Tom Künnemann (55. Daniel Groß), Jonas Lehmann, Philipp Kühne (54. Pascal Lemke), Rosario Schulze

SV Irxleben: Hannes Schube, Steffen Worlich, Frederik Wierstorf (64. Lukas Schwenke), Andreas Krause, Kevin Köhler, Gregor Pollmer (46. Sascha Müller), Lukas Kossan (36. Domenic Deutscher), Simon Schwenke, Tobias Herrmann (72. Christopher Kranich), Paul Stier, Florian Dethlefsen

Schiedsrichter: Marco Uhlmann (Welsleben) - Zuschauer: 141., Tore: 1:0 Florian Stark (2.), 2:0 Rosario Schulze (9.), 3:0 Alexander Klitzing (20.), 3:1 Tobias Herrmann (29.), 4:1 Alexander Klitzing (41.), 5:1 Rosario Schulze (51.), 6:1 Alexander Klitzing (56.), 7:1 Alexander Klitzing (61.).