Stendal l Auch nach dem 14. Spieltag bleibt es an der Tabellenspitze eng, während die Teams im Tabellenkeller wenig punkteten.

VfB Ottersleben - SG Blau-Weiß Niegripp 1:1 (1:1): Das Kellerduell ging munter los. Nach 33 Minuten gingen die  Niegripper durch Dominic Carl in Führung, welche sie durch ein Eigentor sieben Minuten später wieder zu nichte machten. Nach einer torlosen zweiten Hälfte trennten sich beide Mannschaften also unentschieden. Aus der Abstiegszone bringt das keine der Mannschaften.

TuS 1860 Magdeburg-Neustadt - Blankenburger FV  3:3 (1:0):  Magdeburg-Neustadt ging durch ein schnelles Tor durch Leon Harter in der ersten Hälfte schnell in Führung. Blankenburg machte kurz nach Wiederanpiff ein schnelles Tor durch Glenn Baumgartler.Wenig später erhöhte Martin Zobel auf 2:1. Doch Magdeburg-Neustadt zögerte nicht und ein Doppelpack durch Felix Reuper brachte die erneute Führung der Gastgeber in der 70. Minute. Doch in der letzten Minute der regulären Spielzeit glich Maximilian Krumnow noch zum 3:3 aus. Mit dem Remis befindet sich Neustadt immer noch auf dem Relegationsplatz, während die Blankenburger auf Platz sieben klettern.

Magdeburger SV Börde - TuS Schwarz-Weiß Bismark 0:1 (0:0): Nachdem in der ersten Hälfte keine Mannschaft ein Tor schießen konnte, blieb es auch in der zweiten Halbzeit zunächst ruhig. Doch in der 76. war es dann Robin Kroschel, der für Bismark das 0:1 und damit letztendlich auch den Sieg holte. Mit der knappen Niederlage fallen die Gastgeber auf Platz vier mit 25 Punkten. Die Bismarker verweilen weiterhin mit einem Punkt weniger auf Platz sechs.

SV 09 Staßfurt -  Union 1861 Schönbeck 2:2 (0:0): Ähnlich wie im Spiel gegen Bismark, blieb auch diese Partie in der ersten Spielzeit ohne Tore. Erst in der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber durch Matthias Lieder in Führung, welche sie bis zu 82. Minuten verteidigten. Doch ein Tor von Erik Nordmann sorgte für den Ausgleich, welcher wiederrum nur fünf Minuten bestand, bevor Marc Burdack die erneute Führung für Staßfurt holte. In der dritten Minute der Nachspielzeit schafften es die Schönbecker, dann doch noch auszugleichen. Ein Tor von Christian Reinicke holte den Gästen immerhin einen Punkt. Durch das Unentschieden fällt Staßburg auf Platz acht, Schönbeck  auf den fünften Platz, punktgleich mit Bismark und Blankenburg.

 

Möringer SV - MSC Preussen 0:3 (0:1): Zu Gast in Möringen trafen die Tabellenersten durch Steve Röhl in der 14. Spielminute zum 0:1. Nach der Pause befand sich Möringen aufgrund einer Gelb-Roten ab der 69. Minute in Unterzahl. Das nutzte Preussen sofort aus und ein weiterer Treffer Röhls und ein dritter durch Martin Liebold verhießen den Sieg für Preussen. Damit befinden sich die Gäste weiterhin an der Tabellenspitze, knapp gefolgt von Gardelegen. Möringen verbleibt weiterhin auf Platz zehn.

SSV 80 Gardelegen - SSV Havelwinkel Warnau 3:0 (2:0): Gardelegen legte gut los. Nach anfänglichem Hin und Her machten die Platzherren das Spiel und in der 17. Minute durch Simon Bache in Führung, welche sie nur drei Minuten später durch Kapitän Florian Scheinert ausbauten. Auch nach der Pause konnte sich Warnau kaum aus der eigenen Hälfte befreien und in der 55. Minute war es erneut Scheinert, der per Lupfer zum 3:0 traf. Durch den starken Sieg der Gastgeber verlieren diese den Anschluss an den Tabellenführer nicht. Warnau hingegen bleibt auf Platz elf und somit in der unteren Tabellenhälfte.

FSV Grün-Weiß Ilsenburg - SV Irxleben 5:0 (3:0): Bereits in der ersten Hälfte zeigten die Platzherren was sie können. Nach einer guten halben Stunde eröffnete Joao Paranagua mit dem ersten Tor die Partie für Ilsenburg. Teamkollege Dawid Lozinski traf eine Minute später erneut und in der 45. Minute erhöhte Justin Habel sogar zum 3:0. Auch nach der Pause zeigte Ilsenburg Dominanz. Zwei Minuten anch Wiederanpfiff war es erneut Paranagua mit dem 4:0. Beendet wurde die Partie durch das 5:0 in der 85. Minute erneut durch Habel. Durch den klaren Sieg klettern die Gastgeber auf den dritten Platz, währenddessen verweilt Irxleben weiterhin auf dem vorletzten Platz.