Stendal l In der Fußball-Landesliga Nord steht der 26. Spieltag auf dem Plan. Der TuS Bismark ist dabei zu Gast beim Burger BC. Der SSV Havelwinkel Warnau genießt Heimrecht gegen Blau-Weiß Niegripp.

Eine sehr wichtige Auswärtsbegegnung haben die Kicker aus Bismark vor der Brust. Es geht zum Tabellenvorletzten Burger BC. Für die Gastgeber ist es praktisch der letzte Strohhalm. Geht das Match gegen Bismark verloren, können sie fast für die Landesklasse planen. Dass sich der BBC noch nicht aufgegeben hat unterstreicht die letzte Partie. Dort gab es einen 4:2-Auswärtssieg bei Union Heyrothsberge.

Burger BC hat acht Zähler Rückstand

Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt momentan acht Zähler. Bismark hat zum Kontrahenten zehn Zähler Luft. Doch auch die Schwarz-Weißen sind längst noch nicht gerettet, da es aufgrund von etlichen Absteigern aus der Oberliga, momentan wären es drei, auch mehr Absteiger aus der Landesliga geben kann.

Personell einiges offen bei Bismark

Bismark hat sicher den Nachteil, einer englischen Woche zu verarbeiten. „Wir haben gegen ein Spitzenteam trotz personeller Sorgen wieder gut mitgehalten. Schade das wir uns nichts belohnt haben. Wir müssen einfach unsere Chancen reinmachen. Jetzt kommen aber die Spiele wo wir noch Mal richtig Farbe bekennen müssen, um in der Liga zu bleiben“, äußerte sich Coach Dirk Grempler. Personell ist bei Bismark noch einiges offen. So sind Robin Kroschel, Artem Sikulskyi und Michael Fichte angeschlagen. Schiedsrichter der Partie ist Daniel Feist.

Havelwinkel Warnau empfängt Niegripp. Die Warnauer gewannen zuletzt in Bernburg, wollen natürlich zu Hause ihre Erfolgsserie ausbauen. „Im großen und ganzen steht mein Kader. Es wird wie in Bernburg keine einfache Partie. Doch wir spielen voll auf Sieg“, meinte Trainer Ralf Franke. Personell haben die Männer aus dem Havelwinkel nicht alles zur Verfügung. Fehlen wird Mirko Keiper. Fragezeichen stehen bei Ricardo Hain, Timm Hensel, Felix Püschel, Yuri und Hugo, die verletzt oder krank sind. Dafür ist Sascha Walther wieder dabei. Die Partie wird von Torsten Felkel geleitet.