Tangermünde l „Renner“ dieses Vereinssportfestes waren der leichtathletische Dreikampf, der Halbstundenlauf, jeweils in etlichen Alterskategorien, sowie der Generationenwettbwerb, in dem sich Kinder mit ihren Eltern beziehungsweise Großeltern duellierten.

Dazu waren fünf Spielstationen vorbereitet. Der gastgebende Verein, allen voran Nicole Bessing, hatte eine Menge zu tun, denn diese sportlichen Wettbewerbe sind von Jahr zur Jahr zum absoluten „Paradepferd“ gereift.

Es waren insgesamt 74 Teilnehmer beim Jedermann-Dreikampf vertreten. Das nicht nicht nur vom gastgebenden TLV, sondern generell aus Tangermünde. Darüber hinaus beteiligten sich Aktive aus weiteren Leichtathletikvereinen des Kreises (Germania Tangerhütte, Stendaler LV, LV Schinne, 2013, Arneburger LV, SV Grieben 47) am Mehrkampf.

Bilder

30 Teilnehmer beim Abzeichen-Wettbewerb

In dem ging es in nicht wenigen Alterskategorien ausgesprochen spannend zu (siehe unten stehende Statistik-Übersicht). Die beste Leistung erreichte die Griebenerin Michelé Thiel. Die nunmehr für den Mitteldeutschen Sportclub aktive Leichtathletin kam am Ende ihres Dreikampfs auf stolze 1696 Punkte.

Außerdem haben 30 der Jedermann-Dreikämpfer noch den abschließenden Ausdauerlauf (800 m Jugend und Kinder, 3000 m ab 18 Jahre) mitgemacht, um das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Am Halbstundenlauf nahmen insgesamt 13 Läuferpaare (in zwei Fällen gar Quartette) teil. Auch hier wird auf die in der Statistik-Übersicht verankerten erreichten Lauf-Meter verwiesen.

Beachvolleyball mit vier Teilnehmern

Am Beachvolleyball waren diesmal vier Mannschaften am Ball. Gewonnen hat am Ende des Wettbewerbs das Team um Patrick Wesemann, Tobias Müller, Falko Ilefeld und Ulf Nagel-Timme.

Stark abgenommen im Vergleich zu den Vorjahren hat die Beteiligung an Staffel-Wettbewerben. Lediglich zwei Schwedenstaffeln (beide vom Gastgeber TLV) gingen diesmal an den Start.