Stendal l Im Elbe-Ohre-Cup finden drei weitere Veranstaltungen vor der Siegerehrung statt. Am 28. Oktober wird in Tangerhütte der 9. Parklauf ausgetragen. Die verschiedenen Wege im Stadtpark bieten sich für einen Rundkurs geradezu an und so haben die Organisatoren des SV Germania Tangerhütte vier Strecken in die Ausschreibung genommen, für den jungen Nachwuchs 1,1 Kilometer einmal rund um den idyllischen Spiegelsee, für die Jugend eine große Runde über 2,9 Kilometer.

Den Erwachsenen bietet der Stadtparkcross Strecken über 5,4 km (2 Runden) und 10,3 km (4 Runden) im Rahmen der EOC-Wertung an. Das ist zugleich der 25. EOC-Lauf in diesem Jahr.

Rolandlauf in Burg ist Bestandteil des Cups

Es folgt am 31. Oktober im Jerichower Land der 13. Burger Rolandlauf als 26. EOC-Veranstaltung. Dieser traditionelle Wettbewerb wird gemeinsam veranstaltet vom Roland-Gymnasium Burg und der LG Ihleläufer Burg.

Nach dem Lauf erwartet die Teilnehmer ein Programm aus musikalischer Umrahmung, Kinderprogramm, Hüpfburg und die übliche Verpflegung wird auch nicht fehlen.

Wie in jedem Jahr unterstützen die Ihleläufer mit den Einnahmen aus den Startgeldern und Zuwendungen der Sponsoren Projekte im Jerichower Land.

Osterburger Altmarklauf beschließt Serie

Die letzte Gelegenheit, um noch einmal wichtige Punkte für den EOC-Wettbewerb zu sammeln ist für die Läuferinnen und Läufer der 4. November. Zu diesem Termin findet der 34. Osterburger Altmarklauf an der Landessportschule statt. Der Lauf beginnt und endet in Osterburg an der Landessportschule, wobei die Strecke über Wald- und Feldwege führt. Athleten können 11 Kilometer, 5,5 Kilometer oder 1000 Meter laufen. Der Osterburger Altmarklauf ist einer der ältesten Läufe Sachsen Anhalts.

Bei Fragen zu diesem Lauf gibt es auf der Online-Seite der Triathlonfüchseseite unter www.tf.obg.de noch Hinweise.