Halle/Tangermünde l Insgesamt gingen 14 Teams an den Start und gaben beim 40-Meter-Sprint, Medizinballstoßen, Wechselspringen sowie bei der Hindernissprintstaffel und dem Team-Biathlon ihr Bestes.

Premierenveranstaltung für den Nachwuchs

Für die TLV-Athleten war es der erste Wettkampf dieser Art, da sich das neue, vielseitigere Konzept der Leichtathletik der Jüngsten noch nicht in der Altmark etabliert hat. Aus genau diesem Grund sind die bewiesene Stärke und der Teamgeist der Wettkämpfer hervorzuheben.

Die Ergebnisse wurden im Einzelmehrkampf und im Team gewertet und die jeweils Besten geehrt. Alle Kinder hatten viel Spaß während der gesamten Veranstaltung, denn neben den Wertungsdisziplinen konnten sie sich im Stabspringen ausprobieren. Unterstützung erhielten die jungen Talente durch ihre Eltern sowie Übungsleiterin Jacqueline Weiß.

Bei den Familien möchte sich der TLV bedanken, dass sie die Möglichkeit wahrgenommen haben.

Erlebnis soll wiederholt werden

Es war für alle ein erlebnisreicher und unvergesslicher Tag und eines steht fest: der TLV kommt nächstes Jahr wieder. Die Tatsache, dass jedes Kind mit einer Urkunde und einem eigens für das Landesfinale designtem Basecap sowie die Geehrten mit verschiedenen Sachpreisen ausgezeichnet wurden, sorgte für leuchtende Kinderaugen. Das TLV-Team erhielt zusätzlich einen Ehrenpreis für die weiteste Anreise (Kinder-Medizinball und Kinderleichtathletik-Armband für alle Teilnehmer). So können sich die Kids hochmotiviert auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten.