Tangermünde l Der Tangermünder RC (TRC) war mit insgesamt 13 Startern in Bernburg bei der Ruderregatta vertreten und durfte sich ähnlich wie zum Saisonbeginn auf der Zschornewitzer Frühjahrsregatta über einen großen Medaillenregen freuen.

Roloff und Gierth stark

Erfolgreichste Sportlerin mit zwei Siegen war Sophia Roloff (AK 13), erfolgreichster Sportler war Mattis Gierth (AK 13) mit drei Siegen. Zunächst wurde in Bernburg über die normale Regattadistanz von 1000 Meter gerudert, der Tag danach stand in Bernburg ganz im Zeichen des Sprints. Es wurden alle Rennen nur über eine Distanz von 350 Meter gerudert.

Wie auch schon bei der ersten Regatta im Jahr setzte sich der 13-jährige Mattis Gierth im ersten Rennen mit seinen Partnern aus Bitterfeld und Bernburg im Jungendoppelvierer durch und feierte einen souveränen Sieg. Gesteuert wurde dieses Boot durch die Tangermünderin Clara Grosser. Danach gewann Gierth wiederum in dieser Bootsklasse und zudem auch im Doppelzweier der AK 13 mit einem Partner aus Bernburg. Siegreich war auch Moritz Wilberg bei den Leichtgewichten der AK 14. Sein Teamkamerad Tilman Gumtz war bei den Leichtgewichten der AK 14 über die Sprintdistanz siegreich.

Mathias Schulz zweimal vorn

Zweimal am Siegersteg legte der Mastersruderer Mathias Schulz an. Er gewann sowohl sein Einer-Rennen als auch im Doppelzweier mit dem zum TRC zurückgekehrten Nico Vetter.

Auf der Sprintdistanz erkämpfte auch Mona Urbahn im Doppelvierer der Juniorinnen B einen Sieg.

Über die Sprintdistanz sieggreich

Auf der Sprintdistanz ebenfalls erfolgreich war Sophia Roloff im Einer der AK 13 und auch im Mädchendoppelvierer der AK 13. Zudem gewann auch Eva Rektorik auf der Sprintdistanz im Mix-Doppelvierer AK 14.

Im Sprintrennen überzeugte der zwölfjährige Kjell Rektorik in seinem ersten Ruderwettkampf überhaupt und erruderte in einem beherzten Rennen einen vierten Platz.

Trainer ist zufrieden

Tangermündes Trainer Karsten Eggert hofft, dass seine Schützlinge diese gute Form nun auch auf den weiteren Regatten bis zur anstehenden Landesmeisterschaft Mitte Juni halten können, so dass wieder einige Landesmeistertitel an die Elbe geholt werden können. Auf den weiter anstehenden Regatten werden dann auch weitere TRC-Schützlinge ins Wettkampfgeschehen eingreifen, welche bisher immer noch an der Regattaform gearbeitet haben.