Stendal l Vor den Meisterschaften ist nach den Meisterschaften. Zuvor haben die Damen und Herren ihre Landesmeister in Hettstedt gekürt, ab Freitag suchen die älteren Jahrgänge die besten Spieler Sachsen-Anhalts in der Altmark.

Bei den Landesmeisterschaften der Damen und Herren waren in den vorherigen Auflagen meistens die Herren für gute Ergebnisse verantwortlich, am Wochenende haben aber nur die Frauen die altmärkische Fahnen hochgehalten. Am Ende erkämpften die Ostaltmärkerinnen eine Medaille.

Werner gewinnt Bronze im Doppel-Mixed

Kristin Werner vom Verbandsligisten TSV Tangermünde holte gemeinsam mit Ole Herbst (SV Magdeburg-Diesdorf) Bronze im gemischten Doppel. Auch im Einzel war Werner die erfolgreichste Starterin der Altmark (Volksstimme berichtete bereits).

Mit Luisa Reising (SV Alemania Riestedt) und Christian Tschense (SV Zörbig) wurden in Hettstedt zwei neue Landeseinzelmeister bei den Damen und Herren geehrt.

Turnier beginnt am Freitag ab 14 Uhr

Bei der Landesmeisterschaft der Seniorinnen und Senioren starten am Freotag ab 14 Uhr die Damen und Herren ab der Altersklasse (AK) 65 mit ihren Wettkämpfen. Aus der Ostaltmark sind unter anderem dabei: Lothar Böhm (Eintracht Osterburg, AK 65), Hubert Werner (Altmark Iden), Eckhard Erxleben (SV Schorstedt, beide AK 75) und Gerhard Matthias (TTC Stendal, AK 80).

Die Veranstaltung geht bis etwa 19 Uhr, danach ist ein freies Training möglich. Am Sonnabend geht es um 8.30 Uhr mit den gemischten Doppeln AK 60 los. Die Altersklassen ab 40 beginnen dann um 9 Uhr mit ihren Wettkämpfen.

Es starten aus dem Landkreis Stendal unter anderem bei den Frauen: Dagmar Haack (SV Schorstedt, AK 40), Christina Zufall (TuS Schwarz-Weiß Bismark, AK 50) und Monika Jahn (TTC Stendal, AK 65).

Für die ostaltmärkischen Herren sind dabei: Guido Erxleben (SV Schorstedt), Dennis Schrader (TTC Stendal, beide AK 40), Dieter Feißel (Medizin Uchtspringe, AK 50) und Ronald Burchard (TTC Stendal, AK 60).

Turnier mit straffem Zeitplan

Die erste Siegerehrung dieser Landesmeisterschaft ist um 15 Uhr geplant. Danach gehen die Wettkämpfe bis etwa gegen 18.30 Uhr.

Am Sonntag wird die Landesmeisterschaft ab 9.30 Uhr fortgesetzt. Das Ende ist gegen 15 Uhr angedacht. Um 15.30 Uhr soll eine weitere Siegerehrung erfolgen.