Extremsport l Halberstadt (fbo) Von Freitag bis Sonntag findet im Landkreis Harz das vierte Extremevent "the hARz" statt. 200 Teilnehmer aus der ganzen Welt, darunter Brasilien, USA, Australien und Russland werden anreisen, um bei der vierten Auflage des hARz Drehtainer Adventure Race zu starten. Mit Karte und Kompass bewappnet, durchqueren die Teams je nach ihrer Ausdauer-, Orientierungs- und Teamfähigkeit eine Streckenlänge von 250 km. Dabei gilt es für die Teilnehmer noch Sonderaufgaben wie Klettern, Bogenschießen und Schwimmen zu erfüllen. Eine besondere Aufgabe wird in diesem Jahr auf die Teilnehmer mit der 1000 m langen Seilrutsche an der Rappbodetalsperre zukommen. Adventure Racing ist ein extremer Outdoor-Sport, der den Athleten alles abverlangt, ein Non-Stop-Rennen aus verschiedenen Disziplinen wie Mountainbiken und Orientierungslauf. Sie werden dabei konfrontiert mit extremer Ausdauerfähigkeit, Müdigkeit und den unvorhersehbaren Wetterbedingungen. Ein Team besteht dabei aus zwei Sportlern. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Minister für Inneres und Sport, Herrn Holger Stahlknecht, morgen im KiEZ Güntersberge, erfolgt zunächst ein Prolog, bevor es dann gegen 3 Uhr auf die strapaziöse Orientierungsrunde geht. Weitere Infos: www.thehARz.com