Fortuna Halberstadt hat das Nachholspiel gegen den Harsleber SV Germania mit 3:1 gewonnen und mischt damit weiter an der Tabellenspitze der Harzoberliga mit.

Halberstadt (bkr) l Bei Dauer- regen blieben vor allem die Harslebener weit hinter den Erwartungen zurück. Dadurch hatte der Gastgeber spielerische Vorteile, die er auch in Tore ummünzte. Manuel Franke und Christian Gegenfurtner schossen innerhalb von zwei Minuten ihre Mannschaft auf die Siegerstraße. Mit der Führung im Rücken, zog in der Folge mehr Sicherheit in das Spiel der Platzherren ein. Bei den Gäste lief in der Offensive nicht viel zusammen, sie waren nur selten gefährlich. Kurz vor der Halbzeit baute Routinier Andy Sparwasser den Vorsprung weiter aus, das Spiel war damit entschieden.

Mit etwas mehr Elan kamen die Germanen aus der Kabine. Immer wieder angetrieben von Kapitän Kai Meldau, waren sie um eine Resultatsverbesserung bemüht. Neitzel konnte dabei mehrmals sein Können unter Beweis stellen. Aber auch die Fortunen hatten noch einige dicke Tormöglichkeiten, die jedoch alle vergeben wurden. Kurz vor Schluss markierte dann Meldau für die Gäste aus Harsleben den nicht unverdienten Ehrentreffer.

SV Fortuna Halberstadt: Neitzel - Jacobs, M. Radau, S. Radau, Völker, Früh, Gegenfurtner, Keber (59. Krebs), Günther, Sparwasser (68. Wittke), Franke (71. Schulze);

Harsleber SV: St. Dannhauer - Nawrocki, Winkler, Wiesener, Hotopp (46. Reiter), S. Dannhauer, Kokott, Hauer, Glanz, Meldau, Brock (65. Bruns);

Torfolge: 1:0 Manuel Franke (22.), 2:0 Christian Gegenfurtner (23.), 3:0 Andy Sparwasser (40), 3:1 Kai Meldau (85.); Zuschauer: 53.