Elbingerode l Die jungen Korbjäger sind in heimischer Bodfeldhalle Gastgeber für ein Qualifikationsturnier zur Ostdeutschen Meisterschaft.

Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Vier Jahre nach dem Rückzug der erfolgreichen Herrenmannschaft der Bodfeld Baskets Oberharz und dem Beginn der stärkeren Förderung der Nachwuchsarbeit, trägt diese nun erste Früchte. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat es eine Jugendmannschaft der Oberharzer geschafft, sich in der Landesliga zu beweisen. Das U14-Team der Bodfeld Baskets unter der sportlichen Regie ihres Trainers Nestor Katsagiorgis hat sich unter den besten Mannschaften behauptet und einen Platz für das Qualifikationsturnier zur Ostdeutschen Meisterschaft erkämpft.

Mit etwas Glück haben die Oberharzer auch das Heimrecht für dieses Turnier zugesprochen bekommen. Zu Gast sind hochkarätige und in Sachsen-Anhalt bekannte Gegner. Im Auftaktspiel treffen die Bodfeld Baskets um 10 Uhr auf den USV Halle, um 15 Uhr zum Turnierabschluss auf Landesliga-Spitzenreiter MBC Weißenfels.

„Egal wie die Mannschaft abschneidet: Trainer, Verantwortliche und Eltern haben verdammt gute Arbeit geleistet, unsere Kids so weit zu bringen. Wir sind stolz, dabei zu sein und ein solches Turnier ausrichten zu dürfen“, freut sich der Vorsitzende der Bodfeld Baskets Oberharz, Holger Neubert, der dem Turnier mit Vorfreude und großer Zuversicht entgegen fiebert.

Der Anpfiff zum ersten Spiel des Qualifikationsturniers, das im Modus jeder gegen jeden gespielt wird, ist am kommenden Sonntag, 2. Februar, um 10 Uhr in der Bodfeldhalle in Elbingerode. Die Bodfeld Baskets hoffen auf lautstarke Unterstützung von den Rängen, der Eintritt ist für alle frei. Auch für das leibliche Wohl aller Zuschauer wird ausreichend gesorgt sein.