Blankenburg l Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Bohle-Keglern des SV Lok Blankenburg – und das nächste Highlight steht bereits am Sonntag vor der Tür.

Die U18-Kegelsportler des SV Lok Blankenburg nehmen in der laufenden Harzmeisterschaft nach dem dritten Turnier in Quedlinburg die Spitzenpositionen ein. Bei den Mädchen dominiert Deutschlands Nummer 1, Lucy Lindner, mit 41 Punkten vor Laura Weigelt (Hederslebener SV, 38 Punkte) und Emily Wiedenbach (SV 02 Heudeber, 37). In der männlichen Konkurrenz stehen durch den krankheitsbedingten Ausfall von Spitzenreiter Maurice Bläß (SG Derenburg/Ilsenburg) gleich vier Lok-Sportler ganz oben. Es führt Henrik Blaenk (38 Punkte) vor Raciel Straatmann (37) und Leon Lindner (36). Eric Sahm als Vierter mit 30 Punkten hat vor den abschließenden Turnieren in Ditfurt und Blankenburg noch gute Chancen auf die Qualifikation zur Landesmeisterschaft im April.

Topspiel entscheidet Hinrundenmeisterschaft

Als nächster Höhepunkt steigt am Sonntag um 9 Uhr das Topspiel der Damen-Verbandsliga zwischen Spitzenreiter SV Lok Blankenburg und dem Tabellenzweiten, SV 02 Heudeber. In dieser Partie entscheidet sich zur Saisonhalbzeit die Herbstmeisterschaft in der Staffel 3. Die Lok-Damen benötigen dafür einen knappen Sieg gegen das starke SV 02-Team um die aktuell beste Einzelspielerin der Liga und frisch gekührten Kreismeisterin im Drei­bahnenspiel, Anja Rückleben.

Neben den erfahrenen Spielerinnen beider Teams werden auch die Leistungen der starken U18-Spielerinnen Joelle Puschmann und Emily Wiedenbach auf Seiten des SV 02 und Lucy Lindner beim SV Lok entscheidend sein. Zusammen mit Laura Weigelt aus Hedersleben bestimmt ein U18-Quartett das Niveau in der höchsten Damenliga Sachsen-Anhalts mit. Die vier Talente kommen auf 18 Deutsche Meistertitel, mehrere Deutsche Vizemeistertitel, zwei Deutschlandpokal-Siege im Team der U14 und U18 und sieben Nationalmannschafts­einsätze für Lucy Lindner (5) und Laura Weigelt (2).