Top-Platzierungen im Überblick

• Brocken-Marathon:

Männer: 1. Peter Bech (Dänische Nationalmannschaft) 2:47:53 h, 2. Roman Kosták (GASSO Team) 3:03:16 h, 3. Adrian Panse (USV Erfurt) 3:03:33 h;

Frauen: 1. Julia Plagge 3:47:33 h, 2. Jutta Stiegler (LG Erlangen) 3:48:09 h, 3. Anke Hennecke 3:51:58 h;

• Halb-Marathon:

Männer: 1 . Enrico Dietrich (Harz-Gebirgslaufverein) 1:25:48 h, 2. Alexander Fürle (TSV Eintracht Wolfshagen) 1:27:55 h, 3. Fabian Stagge (Harzer Teufel) 1:30:51 h;

Frauen: 1. Franziska Kranich (EGZ Triathlon Görlitz) 1:44:04 h, 2. Christine Liebing 1:49:26 h, 3. Rebekka Anton (Leipziger-Kanu-Club) 1:52:03 h;

• 11-km-Lauf:

männlich: 1. Matthias Göbel (Harzer Teufel) 41:43 min, 2. Fabian Lippe (Harz-Gebirgslaufverein) 41:53 min, 3. Carsten Krüger (LAC Olympia 88 Berlin) 42:20 min;

weiblich: 1. Lena Ungvari (Leipziger Kanuclub) 52:15 min, 2. Marion Bathen (PSV Brilon) 52:30 min, 3. Solveig Siede (NSV Wernigerode) 52:59 min;

• 5-km-Lauf:

männlich: 1 Jannik Fraikin (Team Strausberg-Erkner) 18:11 min, 2. Stefan Seyffert (SV Rosche) 18:20 min, 3. Frank Wichmann (SG Athletico Büdelsdorf) 18:20 min;

weiblich: 1. Cora Blaue (LAC Erfurt) 19:31 min, 2. Melina Holland (NSV Wernigerode) 20:30 min, 3. Lena Wichmann (SG Athletico Büdelsdorf) 20:42 min

• 2-km-Brockenkinderlauf:

Jungen: 1. Ben Lehmann (Grundschule Darlingerode) 9:02 min, 2. Jasper Bresch (GS Diesterweg) 9:04 min, 3. Tom Sander (FIT Freie Grundschule Wernigerode) 9:24 min;

Mädchen: 1. Hanna Augustin (Heiligenbergschule Gensungen) 9:45 min, 2. Hanna Wichmann 9:55 min, 3. Frieda Bielas (Harz-Gebirgslaufverein) 10:18 min.

Wernigerode l In einem Starterfeld von fast 900 Brockenmarathonis lief Peter Bech nach 2:47:53 Stunden und mit einem Vorsprung von über 15 Minuten als überlegener Sieger ins Ziel. Auf dem zweiten Platz folgte der Tscheche Roman Kosták (GASSO-Team), Dritter wurde Adrian Panse vom USV Erfurt. Auch die Harzer erzielten Topergebnisse, Felix Fleischer und Thomas Hedderich vom NSV Wernigerode folgten auf dem vierten bzw. sechsten Platz.

Im Frauenklassement lief Julia Plagge aus dem Emsland bei ihrer ersten Teilnahme ebenfalls auf Anhieb zum Sieg. Der Vorsprung auf ihre ärgste Konkurrentin, Jutta Stiegler, fiel mit etwas über einer halben Minute deutlich knapper aus.

Franziska Kranich siegt

Neben Peter Bech triumphierte auch die Siegerin des Ilsenburger Brockenlaufes in der Himmelpforte, Franziska Kranich hatte im Halb-Marathon in einer Siegerzeit von 1:44:04 Stunden die Nase vorn. Bei den Männern siegte Enrico Dietrich vom Harz-Gebirgslaufverein in 1:25:48 Stunden, auf den Plätzen folgten mit etwas über zwei Minuten Rückstand Alexander Fürle vom TSV Eintracht Wolfshagen und auf dem Bronzerang Fabian Stagge von den Harzer Teufeln in 1:30:51 Stunden.

Bilder

Auch auf der 11-km-Strecke hatte ein „Harzer Teufel“ die Nase vorn, Matthias Göbel vom NSV Wernigerode siegte in einer Zeit von 41:53 Minuten mit zehn Sekunden Vorsprung vor Fabian Lippe vom Harz-Gebirgslaufverein. Im Klassement der Frauen hatte Lena Ungvari vom Leipziger Kanuclub in 52:15 Minuten die Nase vorn, Solveig Siede vom NSV Wernigerode lief mit 44 Sekunden Rückstand als Dritte ins Ziel.

Über fünf Kilometer gingen die Siege an Jannik Fraikin (Team Strausberg-Erkner) in 18:11 min und Cora Blaue (LAC Erfurt) in 19:31 min, Melina Holland vom NSV Wernigerode lief in 20:30 min auf den zweiten Platz. Als Sieger des 2-km-Brockenkinderlaufes wurden Ben Lehmann von der Grundschule Darlingerode in 9:02 min und Hanna Augustin (Heiligenbergschule Gensungen) in einer Zeit von 9:45 min ausgezeichnet.