Wernigerode l Die Harzer Leichtathleten sind mit einem kompletten Medaillensatz von den Cross-Titelkämpfen aus Magdeburg zurückgekehrt.

300 Teilnehmer bei der Landesmeisterschaft

Das traumhafte Herbstwetter zog fast 300 Teilnehmer aus 26 Vereinen in die Landeshauptstadt, wo rund um das Leichtathletik-Stadion die diesjährigen Landesmeisterschaft im Crosslauf ausgetragen wurde. Der flache Rundkurs mit zwei kleineren Anstiegen sorgte für spannende Rennen und knappe Entscheidungen. Neben den rund 150 Teilnehmern der Landestitelkämpfe gingen noch etwa 130 Nachwuchssportler und Sprinter beim gleichzeitig ausgetragenen Crosslauf und Cross-Sprint an den Start.

Den einzigen Titel für den Harz-Gebirgslaufverein holte Yvonne Brandecker, die auf der 4,2 Kilometer langen Strecke ihren Vorjahressieg in der W40 wiederholen konnte. In 18:08 Minuten kam sie als Gesamtsechste der Damen ins Ziel und musste lediglich den Jugendlichen den Vortritt lassen.

Dieckmann holt Bronze

Nach ihrem Sieg im Vorjahr erkämpfte sich Pauline Dieckmann diesmal die Bronzemedaille in der W15. Für die 3,5-km-Distanz benötigte die Wernigeröderin 14:31 min. In der Mannschaftswertung sicherte sich die HGL-Athletin gemeinsam mit Lea Brandecker und Malena Bielas zudem die Vizemeisterschaft in der U16 hinter den Favoritinnen vom Sportclub Magdeburg. Lea Brandecker wurde in der W15 in 16:16 min ebenso Sechste, wie Malena Nielas in der W14 in einer Zeit von 16:42 min.

Aurelio Kischkies verpasste über 4,9 Kilometer der Männlichen Jugend U18 nur knapp einen Medaillenrang und landete in 17:19 min auf dem undankbaren vierten Platz. Zur Bronzemedaille fehlten am Ende nur sieben Sekunden. Ähnlich erging es Jonathan Toppel, der um zehn Sekunden an einem Podestplatz vorbei lief und in einer Zeit von 8:20 min schließlich Fünfter über 2,1 Kilometer der M13 wurde.

Einen starken Lauf zeigte auch Tom Wiese als Siebter der M 14. Der HGL-Athlet musste 3,5 Kilometer bewältigen und kam nach 14:01 min ins Ziel. Das gute Abschneiden der Harzer komplettierten Pia-Feline Damrau und Sara Schulz. Pia lief nach 2,1 Kilometer in 9:41 min als Achte der W 13 ins Ziel, Sara belegte auf der gleichen Distanz in 9:53 min den neunten Platz in der W12.