Wernigerode l Den ersten Wettkampf des noch jungen Jahres haben die Schwimmer der Leistungsgruppe II vom Harzer Schwimmverein 2002 zusammen mit ihrem Trainer Daniel Potschka beim Neujahrsschwimmfest in Northeim absolviert. Mit zwei Einzelsiegen und sieben Bronzemedaillen fiel der Bilanz sehr positiv aus.

Von den in den vergangenen Auflagen in Northeim absolvierten Trainingslagern war die Schwimmhalle einigen der Harzer Sportlern noch sehr gut bekannt. Trotz der Weihnachtspause und der ungewohnten 50 m-Bahn gab es aus Harzer Sicht am Ende des Neujahrsschwimmfestes einige Medaillen und zahlreiche Bestzeiten. Anstrengend waren die beiden Tage auf jeden Fall, bei knapp 400 Startern aus 20 Vereinen gingen über das Wochenende insgesamt 2100 Starts ins Wasser.

Mia Lemke gewinnt mit tollem Endspurt

Der Harzer Schwimmverein 2002 war mit elf Sportlern vertreten. Am erfolgreichsten war dabei einmal mehr Magdalena Vasic im Jahrgang 2009. Mit der Goldmedaille über die 50 m Freistil sowie drei weitere Bronzerängen über 100 m Freistil, 50 m Rücken und 50 m Brust stand die Wernigeröderin gleich viermal auf dem Siegerpodest.

Bilder

Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen stand im Jahrgang 2009 Mia Lemke. Mit einem tollen Endspurt über die 100 m Freistil rollte sie das Feld von hinten auf und schlug als Siegerin an. Der Bronzerang von Quentin Jennert über die 50 m Freistil rundete das hervorragende Abschneiden im Jahrgang 2009 ab.

Wedde holt Bronze

In der nächst höheren Altersklasse konnte sich Jan Lukas Wedde auf seiner Paradestrecke, den 50 m Brust, ebenfalls über Bronze freuen. Im Jahrgang 2010 gelang Charlotte Ahrendt mit den Bronzerängen über 50 m Freistil und 100 m Brust gleich zweimal der Sprung aufs Treppchen. Anna Rumyantseva, Matteo Böhme (beide Jahrgang 2009) sowie Marnie Weißenborn, Alina Lemev, Amy Hentschel und Martin Lehmann (alle Jahrgang 2008) schwammen zahlreiche Bestzeiten und konnten sich in den Top sechs platzieren.