Langenstein l Der SV Langenstein von 1932 macht den Anfang. Der Verein, der von dem großen Engagement seiner Mitglieder lebt, feiert im August das 88. Jubiläum seit der Gründung.

Im Maiwinkel findet der Sportler grundsätzlich alles, was zum Glücklich sein nötig ist: Zwei Fußballplätze, zwei Tennisplätze, das Sommerbad und ein stilvoll eingerichtetes Vereinsheim, in dem sich zusätzlich eine öffentliche Kegelhalle befindet. Das Haus wurde 1997 gebaut und ein Jahr später eingeweiht. Bis dato hatte es lediglich einen kleinen Bungalow sowie die Umkleiden des Sommerbades gegeben. Entstehen konnte das Vereinsheim nur mit einem hohen Eigenanteil der Mitglieder im Rahmen der Arbeiten, wobei die Sportfreunde Knut Himpel, Jörn Schröder und Gerd Paul die meisten freiwilligen Stunden investierten. Darüber hinaus waren aber auch viele weitere Vereinsmitglieder vorhanden, ohne deren Hilfe das Projekt nicht hätte realisiert werden können.

250 registrierte Mitglieder im Verein

Das Vereinsgelände mit seinen etwa 18.000 Quadtratmetern Größe ist eingebettet in die landschaftlich tolle Umgebung zwischen Goldbach und Gläserner Mönch. Nicht unerheblich ist auch der Fakt, dass sich die Sportanlage und das Sportlerheim im Eigentum des Sportvereins befinden. Darüber hinaus nutzen die Mitglieder vom SVL zu Trainingszwecken die örtliche Sporthalle.

Bilder

Mit Stand 31. Dezember 2019 hatte der SV Langenstein 201 Mitglieder, davon sind 82 bis 18 Jahre jung, 119 älter als 18 Jahre. Dazu kommen noch etwa 45 passive Mitglieder sowie die Ehrenmitglieder. Wie bei den meisten Sportvereinen im Landkreis, nehmen auch bei den „Schwarz-Weißen“ die Fußballer die populärste Rolle ein. Sportlich überzeugten diese mit den Aufstiegen in die Landesklasse in den Jahren 1995, 2000, 2006 und 2014. Mit Maik Franz, Ex-Bundesligaprofi beim VfL Wolfsburg, Karlsruher SC, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC Berlin, hat der Verein und der ganze Ort einen berühmten Sohn hervorgebracht.

SVL ist in der Breite erfolgreich aufgestellt

Beim SV Langenstein ist man aber viel breiter aufgestellt. Erfolge wurden in viele Richtungen gefeiert. In erster Linie sei hier der 4. Platz beim Bundesfinale der „Sterne des Sports“ (Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport) im Januar 2014 genannt. Der Verein stand vor über sechs Jahren in Berlin auf der ganz großen Bühne und erlebte so seine buchstäbliche „Sternstunde“. Wenige Monate zuvor hatte der SVL mit der Initiative „JUWEL – Jugend, Wirtschaft, Eltern“ in Sachsen-Anhalt den Landessieg geholt. Inhalt: Mit Unterstützung der Eltern organisierten die Trainer des Vereins Besuche bei Betrieben in der Region.

So sollten die Nachwuchsspieler langfristig Berufsperspektiven für sich entdecken und der Region und dem Verein erhalten bleiben. „Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Handwerk“, erinnert sich Sebastian Knobbe, der 1. Vorsitzende, damals noch stellvertretender Vorsitzender. Ins Rollen kam die Initiative, weil die Jugendtrainer des Vereins, Reinhard und Michael Franz, über Berufsperspektiven im Harz nachdachten. Dem Trend zur Abwanderung, der in Sachsen-Anhalt ein großes Thema war und ist, sollte etwas entgegen gesetzt werden. Das Bundesfinale in Berlin war für die Langensteiner Zugabe. „Wir hätten nie gedacht, dass wir so weit kommen. Und auch persönlich war es eine ganz außergewöhnliche Erfahrung. Ein Erlebnis, das man wahrscheinlich nur einmal im Leben haben wird“, erinnert sich Knobbe sehr gern zurück.

Neben dem Schwerpunkt Fußball mit den drei Herren- sowie sechs Jugendteams im Spielbetrieb gibt es weitere Sparten. Zum einen ist da Tischtennis. Die Abteilung besteht aus zehn Mitgliedern. „Wir haben zwei Mannschaften im Punktspielbetrieb“, berichtet der 1. Vorsitzende zum schnellen Rückschlagspiel.

Frauensport gibt es seit mehr als 50 Jahren

Die „Frauensportgruppe“ bietet indes ein ganz besonderes Angebot für die etwas älteren Langensteiner Frauen. Die Sparte besteht derzeit aus gut 20 Damen. Gegründet wurde die Gruppe bereits 1968. Vor zwei Jahren feierte man daher auch gebührend das 50-jährige Bestehen. Das älteste aktive Mitglied ist weit über 80 Jahre alt. Die Frauensportgruppe trainiert einmal pro Woche in der Sporthalle. Zum Programm gehören neben dem Training zahlreiche weitere sportliche und gesellschaftliche Aktivitaten (Kegeln, Wanderfahrten und Wanderungen etc.).

Die jüngeren Damen im Ort bilden die „Dienstagsfrauen“. Gegründet wurde diese Gruppe im Jahre 1994. 2018 hat sie sich dann dem SV Langenstein angeschlossen. Der Name ist Programm, denn trainiert wird – egal ob läuferisch, mit Hantel oder für Bauch-Beine-Po – immer dienstags. Mittlerweile ist die Gruppengröße auf 17 angewachsen. Zu den sportlichen Highlights zählt die jährliche Teilnahme insbesondere an regionalen Laufveranstaltungen wie zum Beispiel dem Huy-Burgen-Lauf, dem Magdeburger Marathon, dem Ilsesteinlauf und dem Harzgebirgslauf. Vor allem in den warmen Monaten wird im Freien trainiert. Dann darf es auch mal das Radfahren oder das Schwimmen sein.

Geselligkeit hat im Verein Priorität

Selbstverständlich kommt auch in dieser Gruppe der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz. Neben gemeinsamen Feiern findet auch eine jährliche Wanderreise statt.

Jüngste Sportgruppe beziehungsweise Sparte ist passenderweise die Kindersportgruppe. Sie wurde im Februar 2013 gegründet und richtet sich an die Vorschulkinder aus Langenstein und der Region im Alter zwischen drei bis sechs Jahren. Knobbe: „Momentan besteht die Gruppe aus etwa 15 Mädchen und Jungen.“ Zu den Höhepunkten der Kleinen zählen Sportwettkämpfe wie der Neujahrslauf des SV Langenstein und das Kinder-Familiensportfest im Verein. „Der Schwerpunkt dieses Angebots liegt in einer möglichst breit angelegten Förderung der sportmotorischen Entwicklung“, begründe Knobbe das vielfältige Bewegungsangebot.

Dass der Nachwuchs enorm wichtig ist, weiß der 1. Vorsitzende: „Mit Blick auf die Gesamtentwicklung des Vereins ist es unser Anliegen, möglichst viele Mädchen und Jungen der Sportgruppe in die Fußballsparte zu ‚überführen“.

SVL organisiert viele Veranstaltungen

Der SVL macht allerdings nicht nur sportlich auf sich aufmerksam. Immer wieder macht der Verein auch auf sozialer Ebene von sich reden und unterstreicht damit seine gesellschaftliche Verantwortung. Den diesjährigen Neujahrslauf, generell jeweils am ersten Sonnabend eines Kalenderjahres, haben die Verantwortlichen für ein nächstes Projekt genutzt. Die 357 Teilnehmer wurden in die Aktion „50:50 – VorBäumen ist besser als heilen“ eingebunden. Hierbei handelt es sich um ein Baumpflanzprojekt. In diesem Jahr konnten dadurch allein 2.200 Euro für Baumpflanzungen gesammelt werden.

Der Verein sorgt aber für weitere gesellschaftliche Höhepunkte. So gibt es jährlich zwei „offene“ Radtouren: die Familienradtour im Mai/Juni und die sportliche Radtour im August/September. Eine besondere Tradition ist die Ausrichtung des Langensteiner Osterfeuers durch den Sportverein. Sebastian Knobbe berichtet, dass „diese Veranstaltung jeweils mehrere hundert Gäste in den Maiwinkel lockt“.

In die nächsten Jahre geht der Verein weiter mit einer funktionierenden Spitze. Kürzlich wurden die Vorstandswahlen abgehalten, im Zuge der Corona-Situation erst im Juli. Der neue Vorstand ist dabei im Wesentlichen auch der alte. Hinzugekommen sind mit David Uthe und Marcel Knakowski zwei langjährige und engagierte Mitglieder, welche die Vorstandsarbeit beim SVL weiter beleben werden. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist mit Stefan Wedde ein langjähriges Vorstands- und Vereinsmitglied. Sowohl Kassenwart Mathias Mook, als auch der Vereinsvorsitzende Sebastian Knobbe wurden abermals in ihre bisherigen Ämter gewählt.

Gleiches trifft auch auf die Beisitzer Matthias Pokorny, Gordon Ferdenus, Patrick Koch, Christian Stosch zu. In das Amt des Kassenprüfers wurde erneut Steffen Karl gewählt, bei dem sich der Vorstand für dessen Bereitschaft bedankt. Knobbe: „Ein großes Dankeschön ist an Mario Jesse gerichtet, der das Amt des Kassenprüfers in den vergangenen acht Jahren stets sehr gewissenhaft und überaus zuverlässig ausgeübt hat.“

Damit dürfte feststehen, dass auch in der kommenden Legislaturperiode die erfolgreiche Vereinsarbeit im Maiwinkel fortgesetzt wird.

Mehr Infos auf der Homepage www.svl1932.de