Lübs (rkt/sza) l Ku¨rzlich hatten die beiden Tischtennis-Kreis- teams des VfL Gehrden ihre letzten Saisonspiele.

Dabei trat die zweite Mannschaft ohne Martin Thiemann und ohne ihren Mannschaftsleiter Tobias Schmidt gegen den Tabellenletzten, Traktor Leps II, an. Sie wurden von den beiden Youngstern Lukas Elz und Eric Teubner bestens vertreten.

Das Spiel begann verheißungsvoll, da beide Doppel, die erstmals zusammen spielten, mit jeweils 3:1 gewonnen wurden. Auch in den nachfolgenden Einzelspielen wussten alle Spieler zu u¨berzeugen, so dass ein 10:4-Sieg eingefahren werden konnte.

Erfreulich war, dass auch die beiden Ersatzspieler erfolgreich agierten. Lukas Elz besiegte den Lepser Kettmann mit 3:0 und Eric Teubner den erfahrenen Dirk Faust mit 3:1 Sätzen.

In der Endtabelle der Kreisliga belegt die zweite Mannschaft damit einen guten siebenten Platz. Erfolgreichster Spieler des Teams war Christian Schunke mit insgesamt 35 gewonnenen Spielen.

Im letzten Saisonspiel der dritten Mannschaft trat das Team ohne seine Nummer 1, Lukas Elz, gegen den Tabellendritten vom TV "Gut Heil" Zerbst II an und gewann mit 10:6. In den beiden Doppelspielen konnten beide Teams je einen Sieg erringen. Die Lu¨bser Heißsporne Niklas Lindau/Eric Teubner besiegten die erfahrenen Handrich/Faßhauer nach 0:2-Satzru¨ckstand noch mit 3:2 Sätzen.

Christian Eins und Torsten Elz verloren gegen das Spitzen-Doppel der Kreisklasse, Els/Fröbel, mit 2:3 Sätzen denkbar knapp.

Die nachfolgenden Einzelspiele gestalteten sich ebenso sehr knapp. Im besten Spiel des Abends besiegte der durch Trainer Remo Kotrba bestens vorbereitete Eric Teubner die Nummer 1 der Kreisklasse, Annett Els, in einem sehenswerten Spiel mit 3:2 Sätzen. Damit konnte er zum ersten Mal in einem Pflichtspiel die volle Punktzahl von 4,5 erreichen.

Ein weiterer Lichtblick des Abends war Torsten Elz, der zum ersten Mal in einem Punktspiel zwei Einzelspiele gewinnen konnte. In der Endabrechnung der Kreisklasse belegt die dritte Mannschaft, dank einer sehr guten Ru¨ckrunde, den siebten Platz.

Bester Spieler war hier Lukas Elz mit insgesamt 42 gewonnenen Spielen. Auf ihm, wie auch auf allen anderen Youngstern, ruhen beim VfL Gehrden fu¨r die Zukunft große Hoffnungen.