Zerbst l Die „kinder+Sport Basketball Academy“ wurde 2011 von „kinder+Sport“ gegründet und mit Alba Berlin gestartet, um Kinder und Jugendliche für Basketball und Bewegung zu begeistern. Nach einem tollen Start verbreiterte sich das Angebot und seit der Saison 2012/2013 gehört die „Academy“ zum Jugendprogramm der easyCredit Basketball Bundesliga. Auch die Syntainics Mitteldeutscher Basketball Club (MBC) aus Weißenfels waren wieder vertreten.

Einladung

Dieses tolle Event griff auch die Abteilung Basketball des TV „Gut Heil“ Zerbst auf und lud gemeinsam mit dem Zerbster Franciceum nun zum vierten Mal in Folge die Schulen dazu ein. Die Schüler des Franciceums nehmen an diesem Sportaktionstag im Rahmen ihres Projekttages teil. Weitere Teilnehmer waren die Schüler der Grundschule „An der Stadtmauer“ Zerbst und die Förderschule am Heidetor.

Insgesamt waren es zirka 200 Kinder. Für alle Kinder wurde ein anspruchsvoller Parcours vom zehnköpfigen Team um Tonio Bierhoff, Sprechsprecher des MBC, der seit Kurzem auch für die „kinder+Sport Basketball Academy“ verantwortlich zeichnet, aufgebaut. Für Bierhoff war es die erste Teilnahme in Zerbst und er freute sich „dabei zu sein“.

An fünf verschiedenen Stationen – Passen, Dribbeln, Koordination und Werfen, das doppelt besetzt war – konnten die Kinder die vielseitige Sportart Basketball ausprobieren. Die U19-Bundesliga-Spieler des MBC, Aleksej Andjelic und Benedikt Fösel, standen ihnen an der Station Werfen zur Seite. Die weiteren Stationen betreuten die Zerbster Basketballer Franz Bender, Maximilian Koch, Julius Beck und Pascal Schneider sowie Niklas Götz vom Gymnasium. „Es ist ein bunter Mix und man hilft sich gegenseitig. Alles verlief reibungslos“, so Bierhoff.

Ziel des Projektes für Kinder von sieben bis 15 Jahren ist es, die Sportart, Basketball vorzustellen und die Grundtechniken auszuprobieren. Natürlich wäre es auch wünschenswert, wenn einige Kinder Interesse zeigen und sich dem hiesigen Verein anschließen. Es gab einige, die dieses Interesse bekundeten und sich nach den Trainingszeiten erkundigen wollten.

Einige Kinder waren nun auch schon mehrfach an diesem Sportaktionstag dabei. Insgesamt können sechs Stufen, Rookie, Junior, Player, Baller, Master und Allstar, erreicht werden. Für jedes Level gibt es ein andersfarbiges Trikot.

Am Ende der sportlichen Veranstaltung konnten sich die Kinder ihren Lohn am Kampfrichtertisch abholen. Stolz zeigten sie ihre weißen oder orangenen Trikots sowie eine DVD von der „kinder+Sport Basketball Academy“ und alle waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr gern wieder an diesem Aktionstag teilnehmen möchten.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie hier.