Lindau/Walternienburg/Garitz l Erneut wurden am Wochenende etliche Testspiele ausgetragen. Auch einige Mannschaften aus der Region vereinbarten Vorbereitungsspiele, die viel Spannung bereit hielten.

So das auf dem Lindauer Sportplatz. Hier trafen sich der Kreisoberligist aus dem Jerichower Land, der VfL Gehrden und der aus Anhalt, der TSV Rot-Weiß Zerbst II. Erneut konnten die Rot-Weißen die Oberhand behalten. Bis zur Pause war die Partie jedoch ausgeglichen. Die Führung von Paul Schumann in der fünften Minute glich Jonas Schmidt aus (7.). Auch die 2:1-Führung durch Riko Schreiber (37.) egalisierte Gehrden durch Manuel Sinke (45+2.). Erneut Schumann traf dann wenig später noch zum 3:2 für die Zerbster (45.+3)

Im zweiten Abschnitt war es ausgeglichen. Erst in der 82. Minute sorgte Schumann mit seinem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung zum 4:2-Erfolg.

Schröter trifft vierfach

In Garitz hatte sich Kreis- oberligist SV Fortschritt den Kreisligisten SG Jeber-Bergfrieden/Serno II eingeladen und gewann mit 3:1. Jonas Rudolf brachte den SVG in der 23. Minute mit 1:0 in Front. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff.

In der zweiten Halbzeit baute dann Bastian Specht mit seinem Doppelpack in der 55. und 75. Minute den Vorsprung auf 3:0 aus. Die Gäste kamen dann in der 82. Minute noch zum 1:3-Anschlusstreffer. Lukas Lorner war der Torschütze.

Die Zerbster Landesklasse-Kicker trugen im Rahmen ihres Trainingslagers gleich zwei Testspiele auf dem Sportplatz in Walternienburg aus. Am Samstag verloren sie gegen die Reserve vom 1. FC Magdeburg 2:4. Otto Leps und Sebastian Sens, der einen Elfmeter versenkte, waren die Torschützen der Zerbster.

Gestern stand noch ein Spiel gegen den Kreisligisten FSG Walternienburg-Güterglück auf der Agenda. Das gewannen die Rot-Weißen 8:2. Marc Schröter erzielte gleich vier Tore, darunter einen lupenreinen Hattrick.