Minneapolis (dpa) - Die Los Angeles Lakers haben ihre beeindruckende Auswärtsbilanz in der NBA weiter verbessert und auch bei den Minnesota Timberwolves gewonnen. Auch dank 24 Punkten von Nationalspieler Dennis Schröder bezwang der Titelverteidiger das Heimteam 112:104.

Schröder hatte erst ein Mal seit seinem Wechsel nach Los Angeles mehr Punkte in einer Partie erzielt. Topscsorer der Lakers war aber wie so oft Superstar LeBron James mit 30 Punkten und dazu 13 Rebounds und sieben Vorlagen. Der Meister der vergangenen Saison holte so auch ohne den verletzten Anthony Davis den 13. Auswärtssieg, kein Team in der NBA hat mehr.

Die Boston Celtics gewannen ihr Heimspiel gegen die Denver Nuggets. Daniel Theis kam beim 112:99 im TD Garden gar nicht zum Einsatz, sein Nationalmannschaftskollege Isaiah Hartenstein erzielte in zehneinhalb Minuten auf dem Parkett sechs Punkte für die Nuggets. Für die Nuggets war es ein Rückschlag im Bemühen um einen direkten Einzug in die Playoffs.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-472271/3