Champions Hockey League

Niederlage gegen Lausanne: Mannheim verpasst Gruppensieg

Von dpa 13.10.2021, 21:32 • Aktualisiert: 26.10.2021, 23:15
Mannheims Trainer Pavel Gross gestikuliert hinter den Spielern.
Mannheims Trainer Pavel Gross gestikuliert hinter den Spielern. Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Die Adler Mannheim haben den Gruppensieg in der Champions Hockey League (CHL) verpasst. Das Team von Trainer Pavel Gross verlor seine letzte Vorrundenpartie gegen den Schweizer Vertreter HC Lausanne mit 1:3 (0:1, 0:1, 1:1).

Jiri Sekac (18. Minute), Tim Bozon (29.) und Benjamin Baumgartner (54.) trafen für die Gäste. Sinan Akdag (58.) erzielte das einzige Tor der Adler.

Die Mannheimer schlossen die Gruppe C damit hinter dem finnischen Club Lukko Rauma als Zweiter ab. Für das Achtelfinale hatten sie sich allerdings schon zuvor qualifiziert. Die Hin- und Rückspiele dieser Runde werden zwischen dem 16. und 24. November ausgetragen.