Brive/Magdeburg l Ihre Erkältung, die sie seit zwei Tagen plagte, hatte Finnia Wunram spätestens mit dem Sprung in den Lac du Causse vergessen. "Ich wollte einfach mein Ziel erreichen", sagte die 23-Jährige nach ihrem Fünf-Kilometer-Rennen am Sonnabend in Brive. Mit ihrem vierten Platz bei den französischen Meisterschaften hatte sie es geschafft: Finnia Wunram startet bei den Weltmeisterschaften in Gwangju (Südkorea/12. bis 28. Juli) sowohl über die olympischen zehn als auch über die kürzere Distanz.

Wunram schlug nach 58:07,20 Minuten an. Und damit zwei Zehntelsekunden hinter Lara Grangeon (Frankreich), die Dritte wurde. Den Sieg sicherte sich Leonie Beck aus Würzburg in 58:01,76 Minuten vor Aurelie Muller (58:05,23). "Ich bin mit meinem Rennen sehr zufrieden", resümierte Wunram.

Bei den Männern sicherten sich Sören Meißner und Niklas Frach das Gwangju-Ticket über fünf Kilometer, Meißner wurde beim Sieg von Logan Fontaine (Frankreich) Dritter, Frach erreichte als Sechster das Ziel.