1. Startseite
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Regionalsport
  6. >
  7. Schwimm-WM: Wie Florian Wellbrock vom SCM eine „mentale Leistung“ versilberte

Schwimm-WM Wie Florian Wellbrock vom SCM eine „mentale Leistung“ versilberte

Der 26-Jährige löst bei der WM in Doha ein Olympia-Ticket. Isabel Gose gewinnt derweil ihre dritte Medaille.

Von Daniel Hübner 18.02.2024, 20:17
Florian Wellbrock hat sich den Wunsch nach dem Paris-Ticket erfüllt.
Florian Wellbrock hat sich den Wunsch nach dem Paris-Ticket erfüllt. Foto: Kleindl

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Doha/Magdeburg. - Daniel Wiffen hatte bei seinem Gang in den Aspire Dome in Doha einen Blick zur Armbanduhr geworfen. Vielleicht überprüfte er seine Termine nach dem Finale über die 1500 Meter Freistil. Vielleicht checkte er die Zeit bis zum Abendbrot. Jedenfalls legte der Ire am Sonntag bei der Weltmeisterschaft ein fulminantes Rennen über 1500 Meter Freistil ins Becken – ganz nach dem Motto: Wer schneller schwimmt, kommt früher an. Er kam nach 14:34,07 Minuten an, gewann Gold in Bestzeit, verpasste den Weltrekord nur um 3,05 Sekunden.