scm

Sieg vor heimischen Publikum: SC Magdeburg bezwingt die HSG Wetzlar mit 30:26

Sieg für den SC Magdeburg: Gegen die HSG Wetzlar gewannen die Elbestädter vor heimischer Kulisse und über 3000 Zuschauern.

16.09.2021, 21:51 • Aktualisiert: 16.09.2021, 22:23
Den Handballern vom SC Magdeburg gelang ein Heimsieg gegen die HSG Wetzlar.
Den Handballern vom SC Magdeburg gelang ein Heimsieg gegen die HSG Wetzlar. Foto: imago/
Schulz/Eibner

Magdeburg/dpa - Der SC Magdeburg hat auch die dritte Partie in der Handball-Bundesliga gewonnen. Gegen die HSG Wetzlar siegten die Elbestädter am Donnerstagabend vor 3474 Zuschauern mit 30:26 (15:14). Dabei war Omar Ingi Magnusson mit sieben Treffern bester Magdeburger Werfer, für Wetzlar traf Maximilian Holst mit sieben Toren am häufigsten.

Magdeburg erwischte einen Blitzstart, zwang die Gäste nach nicht einmal vier Minuten zur Auszeit (5:1/4.). Aufschließen konnte die HSG Wetzlar erst nach der unglücklichen Knieverletzung ihres Kreisläufers Patrick Gempp (19.), als der SCM unkonzentriert agierte und sogar zwischenzeitlich den Ausgleich hinnehmen musste (13:13/26.).

Auch zum Start der zweiten Hälfte tat sich der SCM schwer, scheiterte immer wieder an Anadin Suljakovic im Wetzlarer Tor (17:17/37.). Ein Führungswechsel gelang den Gästen allerdings nicht und so baute der SCM seinen Vorsprung doch wieder aus (21:19/43.). Lukas Mertens traf drei Minuten vor Schluss zur Entscheidung (29:25).