Radsport

Top-Ergebnisse für RSV-Radler

Die Radsportler des RSV Osterweddingen haben die ersten Wettkämpfe nach der „Coronapause“ absolviert.

Von Ines Rosse

Osterweddingen l Nach Wochen, in denen sich die Sportler im Einzeltraining, beziehungsweise Training zu zweit fit gehalten haben, konnten Sie sich nun endlich wieder im Wettkampf mit anderen Radsportlern messen.

Die Top-Ergebnisse der Osterweddinger zeigten, dass die jungen Radrenner in einer guten Form sind. Den ersten Wettkampf bestritten einige Radsportkids auf dem 250 Meter-Betonoval der Geraer Radrennbahn. Mit vier Sportlern startete der RSV Osterweddingen am ersten Juli-Wochenende beim Bahncup in Gera. Tina Rücker fuhr in der U 15 weiblich aufs Podest und erkämpfte sich den zweiten Platz im Omnium. In der weiblichen U 17 belegten Miriam Tschepe und Emma Axmann die Plätze sechs und acht. Maurice Steckel kam in seinem ersten Bahnwettkampf in der U 15 männlich auf einen guten Mittelfeldplatz.

Am vergangenen Wochenende fanden die ersten hochkarätigen Wettkämpfe, wie die Deutsche Meisterschaft der Juniorinnen und der BDR-Bahncup statt. Bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der Juniorinnen in Esplingerode (Niedersachsen) erkämpfte sich Tami Rosse einen guten 27. Platz. Eine gute Leistung, wenn man bedenkt, dass die Juniorin erst zwei Wochen nach einer längeren Verletzungspause wieder im Training stand. Beim Bahncup am Samstag in Gera konnte Tina Rücker in der U 15 weiblich im Ausscheidungsfahren den zweiten Platz und im Madison mit einer Sportlerin aus Genthin den vierten Platz belegen.

In der U 13 männlich hatte Onno Bieberle das Starterfeld im Griff. Bei seinen ersten Bahnrennen belegte er unangefochten den ersten Platz. Seine Schwester, Edda, schaffte ebenfalls den Sprung auf das Podest und belegte in der U 13 weiblich den dritten Platz. Am Sonntag fand in Langenhagen ein Rundstreckenrennen statt, bei dem 15 Osterweddinger Radsportler am Start standen. Onno und Edda Bieberle belegten in ihren Altersklassen den zweiten Platz und Anna Zdun konnte sich den dritten Platz bei den Frauen erkämpften. Weitere Top-Zehn-Platzierungen erzielten Valentin Günzel (Platz vier U 11), Gustav Günzel (Platz vier U 13), Lisa Meinecke (Platz acht U 13) Leonard Picker (Platz zehn U 11).

Die ersten Wettkämpfe zeigten, dass die Osterweddinger Radrenner in sehr guter Form sind. Es bleibt zu hoffen, dass sich die „Corona-Situation“ weiter entspannt und damit der Weg für weitere Radrennen frei ist.