Olmütz (dpa) - Tischtennis-Profi Dimitrij Ovtcharov hat seinen ersten World-Tour-Erfolg in dieser WM-Saison verpasst. Der Weltranglisten-Elfte verlor das Endspiel der Czech Open in Olmütz in 1:4 Sätzen gegen Lin Yun-Ju.

Das 18 Jahre alte Supertalent aus Taiwan hatte im Halbfinale bereits mit 4:3 gegen die deutsche Nummer eins Timo Boll gewonnen. "Wir hätten natürlich gerne ein deutsches Finale gesehen. Aber Finale und Halbfinale kann sich als Ergebnis sehen lassen", sagte der deutsche Bundestrainer Jörg Roßkopf gut eine Woche vor dem Beginn der Team-Europameisterschaften vom 3. bis 8. September in Nantes.

Der 30 Jahre alte Ovtcharov kommt nach seinem frühen Ausscheiden bei der Einzel-WM im April immer besser in Form. In Olmütz besiegte er zunächst im Viertelfinale seinen deutschen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska in 4:0 Sätzen. Im Halbfinale am Sonntagvormittag gewann Ovtcharov mit 4:2 gegen den Weltranglisten-Siebten Hugo Calderano aus Brasilien, der in der Bundesliga für den deutschen Meister TTF Ochsenhausen spielt.

Die Czech Open

Spielerporträt Dimitrij Ovtcharov