Riga (dpa) - Lettlands Ex-Wirtschafts- und Finanzministerin Dana Reizniece-Ozola wird neue Geschäftsführerin des Schachweltverbandes Fide. 

"Das neue Jahr hat eine große Veränderung in mein Leben gebracht", schrieb die lettische Schach-Großmeisterin und derzeitige Parlamentsabgeordnete am Montag auf Facebook. "Ich habe beschlossen, mein Mandat niederzulegen, damit ich meine ganze Zeit und Energie der Arbeit bei FIDE widmen kann." Der Weltverband bestätigte in einer Mitteilung die Ernennung von Reizniece-Ozola. Die 39-jährige zählt zu den besten Spielerinnen Lettlands und spielt seit längerem auch in Deutschland - für die SG 1871 Löberitz aus Sachsen-Anhalt.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-893184/2

Facebook-Post Reizniece-Ozola, Lettisch

FIDE-Mitteilung

Frauen-Mannschaft SG 1871 Löberitz