München (dpa) - Turnier-Rekordsieger Philipp Kohlschreiber hat bei den BMW Open im München einen machbaren Auftaktgegner erwischt.

Der Augsburger Tennisprofi bekommt es in der ersten Runde des Sandplatz-Events mit dem 39 Jahre alten kroatischen Aufschlagspezialisten Ivo Karlovic zu tun, wie die Auslosung des Hauptfeldes ergab. Im Achtelfinale des ATP-Turniers könnte Kohlschreiber, der am Aumeisterweg schon dreimal gewonnen hat, in einem deutschen Duell auf den Hamburger Mischa Zverev treffen.

Dessen Bruder Alexander Zverev hat als Weltranglistendritter und topgesetzter Spieler in der ersten Runde des am Montag beginnenden Turniers ebenso ein Freilos wie Roberto Bautista Agut als Spanien, der Argentinier Diego Schwartzman und Chung Hyeon aus Südkorea, der als Halbfinalist der Australian Open 2018 für Furore gesorgt hatte.

Neben den Zverev-Brüdern und Kohlschreiber, der das Turnier in den Jahren 2007, 2012 und 2016 gewinnen konnte, haben sechs weitere deutsche Spieler ihren Platz im Hauptfeld sicher: Jan-Lennard Struff, Routinier Florian Mayer in seinem letzten Profijahr, Maximilian Marterer, die zwei Wildcard-Starter Yannick Hanfmann und Matthias Bachinger sowie Yannick Maden mit einem Sonderstartrecht.

Turnierbaum

Foto von Hauptfeld nach Auslosung