New York (dpa) - Alexander Zverev ist bei der Generalprobe vor den US Open in seinem ersten Tennis-Spiel direkt ausgeschieden. Gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten, Andy Murray aus Schottland, verlor der 23-Jährige bei den Western & Southern Open in New York 3:6, 6:3, 5:7.

Zverev gelangen in seinem ersten offiziellen Spiel auf der ATP-Tour seit der Corona-Pause zehn Asse, er leistete sich allerdings auch elf Doppelfehler und hatte wie schon in den Monaten vor der Pause Schwierigkeiten mit seinem zweiten Aufschlag. Zverev hatte ein Freilos in der ersten Runde, Murray hatte deswegen etwas mehr Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen.

Die mit insgesamt 4,67 Millionen Dollar (knapp 4 Mio Euro) dotierte Tennis-Veranstaltung war wegen der Coronavirus-Pandemie von Cincinnati nach New York verlegt worden. Auf der Anlage in Flushing Meadows beginnen Ende des Monats auch die US Open. Die Events der Damen und Herren werden unter strengen Hygiene- und Sicherheitsregeln und ohne Zuschauer ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:200825-99-293825/2