Orlando (dpa) - Die Titelfavoriten in der NBA haben nach den Schwierigkeiten zum Auftakt in die Playoffs mit souveränen Siegen ausgeglichen.

Die Milwaukee Bucks um Giannis Antetokounmpo bezwangen die Orlando Magic 111:96. Noch deutlicher fiel die Revanche der Los Angeles Lakers mit NBA-Superstar LeBron James gegen die Portland Trail Blazers aus. Das nach den Bucks beste Team der Hauptrunde kam gegen das zuletzt so starke Ensemble aus Oregon zu einem 111:88.

Die gute Leistung von Dennis Schröder konnte die zweite Niederlage für die Oklahoma City Thunder in den Playoffs dagegen nicht verhindern. Der Basketball-Nationalspieler kam gegen die Houston Rockets zwar auf 13 Punkte, 5 Rebounds und 5 Vorlagen, musste sich aber dennoch mit einer 98:111-Niederlage für seine Mannschaft abfinden. In der Serie liegen die Thunder nun 0:2 zurück. Wie die Rockets liegen auch die Miami Heat nach dem 109:100 gegen die Indiana Pacers in ihrer Serie mit zwei Siegen vorne. Wer zuerst vier Siege hat, kommt in die zweite Runde der Playoffs.

© dpa-infocom, dpa:200821-99-249374/3

Details zum Turnier bei der NBA

ESPN-Portal zur NBA in Orlando