New York (dpa) - Die Tampa Bay Buccaneers um Star-Quarterback Tom Brady haben mit einem weiteren Sieg ihren Status als Kandidat für einen Einzug in den Super Bowl der NFL untermauert.

Gegen die New York Giants holten die Buccaneers am Montagabend (Ortszeit) ein bis zum Ende umkämpftes 25:23 und damit den sechsten Sieg im achten Saisonspiel. Erst der erfolglose Anlauf für zwei zusätzliche Punkte nach dem letzten Touchdown der Giants eine halbe Minute vor Schluss machte den Erfolg der Buccaneers perfekt. Vor dem wichtigen Duell mit den New Orleans Saints am kommenden Sonntag übernahm das Brady-Team damit die Führung in seiner Division vor den Saints um Drew Brees.

Brady warf für 279 Yards und zwei Touchdowns. Einen der Pässe fing Rob Gronkowski. Als Duo aus Quarterback und Tight End übernahmen Brady und Gronkowski mit der 81. Co-Produktion ihrer Karriere alleine Rang zwei in der ewigen NFL-Bestenliste. Die beiden Profis hatten schon bei den New England Patriots jahrelang zusammengespielt.

In der NFL gibt es zur Halbzeit der Saison außer den Buccaneers nur noch vier weitere Teams mit mindestens sechs Siegen. Die Pittsburgh Steelers sind mit sieben Siegen aus sieben Partien als einzige Mannschaft der Liga noch ohne Niederlage.

© dpa-infocom, dpa:201103-99-186152/3