Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg auf der Suche nach Verstärkungen

22 Testspieler da – Wer packt es?

01.06.2010, 05:18

Das hat es beim 1. FC Magdeburg noch nicht gegeben: Auf der Suche nach Verstärkungen tauchten gestern gleich 22 Testspieler auf. Heute Vormittag wird das zweitägige Probetraining abgeschlossen, sich danach das Gespann um Neu-Trainer Ruud Kaiser und Manager Rüdiger Bartsch zusammensetzen und entscheiden, mit welchen Akteuren Vertragsverhandlungen aufgenommen werden sollen.

Magdeburg. Gestern Morgen standen Sprintübungen auf dem Programm, am Nachmittag kam auf dem Kunstrasenplatz des MDCC-Arena-Geländes der Ball ins Spiel. "Wir haben zu diesem Probetraining eingeladen, weil das Geld knapp ist und wir möglichst keinen Fehler machen wollen. In der vergangenen Saison sah das noch anders aus", begründete Bartsch die ungewöhnliche Maßnahme, der auch einige neugierige Spieler der ersten und zweiten Mannschaft beiwohnten.

Kaiser zeigte sich, auf seine Eindrücke nach dem ersten Tag angesprochen, recht angetan, warnte aber vor übertriebenen Erwartungen: "Da sind einige sehr gute Leute dabei, ich bin zufrieden. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir diejenigen, die wir gerne verpflichten möchten, auch bekommen. Das Finanzielle muss natürlich auch passen." Und da muss der Club bekanntlich künftig kürzer- treten ...

Auf alle Fälle legten sich alle Akteure, darunter die beiden knapp zwei Meter großen Keeper Adrian Horn (zuletzt Eintracht Braunschweig) und Enrico Keller (Chemnitzer FC), Tobias Bauer (TuS Koblenz), Stefan Schumann (RB Leipzig), Benjamin Boltze (Chemnitzer FC) oder der Ex-Magdeburger Matthias Deumelandt (Bayern Hof), mächtig ins Zeug, wurde um jeden Ball gefightet. Und es zeigte sich anhand der Übungen, dass Kaiser vor allem das Spiel über die Flügel bevorzugt.

Bartsch präzisierte noch einmal die genauen Vorstellungen der künftigen sportlichen Leitung, der im Übrigen Co-Trainer Frank Windelband nicht mehr angehört (Der 49-Jährige zieht sich aus beruflichen Gründen zurück.): "Unser Ziel ist es, mit 18 Spielern plus zwei Torhütern in die Saison 2010/11 zu gehen", sagte Bartsch und betonte, dass zwölf Akteure bereits unter Vertrag stünden, also noch weitere acht benötigt würden. Einen Kontrakt für das kommende Spieljahr besitzen bislang Christian Beer, Matthias Tischer, Stephan Neumann, Daniel Bauer, Denis Wolf, Marko Verkic, Tobias Friebertshäuser, Patrick Bartsch, Moritz Instenberg sowie die Neuzugänge Philip Saalbach, Manuel Stiefel und der Holländer Marvin Wijks.

Das Gespann Kaiser/Bartsch will unmittelbar nach dem zweitägigen Probetraining Gespräche mit den Auserwählten aufnehmen und möglichst noch in dieser Woche eine Einigung erzielen.

Endgültig abgeschlossen wird die verkorkste Saison am kommenden Wochenende mit zwei Freundschaftsspielen. Am Freitag (18 Uhr) gastiert der Club im Salzlandkreis beim VfB Glöthe und tags darauf (17 Uhr) im Landkreis Börde beim SV Rot-Weiß Barneberg.

Die neue Saison 2010/11 beginnt dann laut Bartsch am 1. Juli mit einem Laktattest und am 3. Juli mit dem ersten offiziellen Training. In die Vorbereitung soll auch eine, so Bartsch, Wettkampfreise in Polen eingebettet sein: "Wir spielen am 24. Juli bei Rudnik Krakau und wollen versuchen, den Aufenthalt mit zwei weiteren Tests auf eine Woche zu verlängern."

Doch heute geht es zunächst einmal darum, von 22 Spielern die richtigen Kandidaten auszuwählen.