Jugendfußball, Kreispokal: Blankenburger FV III – Quedlinburger SV 1:2

Fragwürdiger Strafstoß entscheidet

19.11.2010, 04:18

Blankenburg (fbo). Im einzigen Kreispokalspiel im Nachwuchs-Bereich (alle anderen Partien fielen dem Dauerregen zum Opfer) haben die D-Junioren des Blankenburger FV III gegen den Quedlinburger SV I mit 1:2 (0:1) verloren.

Ein umstrittener Neunmeter in der 57. Minute brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Bis dahin hatte der jüngere Jahrgang (bis auf zwei Mädchen) prima dagegen gehalten. Der QSV war zwar die gesamte Spielzeit feldüberlegen, konnten aber seine Chancen nicht in Tore umsetzen.

So dauerte es bis zur 20 Minute, ehe Pascal Deiters im Nachsetzen das 0:1 erzielte. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Glenn Baumgartl den Ausgleich. Als sich fast alle Beteiligten schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, kam drei Minuten vor Schluss der fragwürdige Strafstoß. Nico Stertz vom QSV hatte sich im BFV-Strafraum durchgesetzt, wurde zwar am Torschuss leicht gehindert, behielt den Ball jedoch am Fuß und spielte die Aktion auch zu Ende. Nach der sehenswerten Parade von Blankenburgs Torhüterin Marie Hartbrecht deutete alles auf eine sehr gute Vorteilsauslegung des Schiedsrichters. Etwas verzögert folgte allerdings noch der Pfiff.

Aus Sicht der Gastgeber blieb somit eine mögliche Überraschung aus, denn danach bäumten sich die Schützlinge vom Trainergespann Aderhold/Baumgartl nicht mehr auf.

BFV: Hartbrecht, Schüler, Aschenbach, Preißler, Baumgartl, Aderhold, Bernhardt, Schulze (Huch, Rempt, Baczynski).