Gericht befragt Zeugen zum Überfall auf türkischen Imbiss

13.11.2013, 02:11

Merseburg/Mücheln - Das Amtsgericht Merseburg will heute weitere Zeugen zum mutmaßlichen ausländerfeindlichen Überfall auf einen türkischen Imbiss in Mücheln (Saalekreis) befragen. Angeklagt sind drei Männer wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Nötigung. Bei der Tat vor gut eineinhalb Jahren soll der Imbissbetreiber laut Staatsanwaltschaft mit Anspielungen auf die NSU-Mordserie auch eingeschüchtert worden sein. Zudem sei die Lebensgefährtin des Mannes verletzt worden - vor den Augen ihrer kleinen Tochter. Ein Angeklagter wies die Vorwürfe zurück. Zwei Mitangeklagte schwiegen bislang.