Landesklasse

Lauck stellt Spielverlauf auf den Kopf

Der Möringer SV hat den SSV Gardelegen durch ein 1:0 von der Tabellenspitze der Fußball-Landesklasse gestürzt.

Von Uwe Meyer 14.09.2015, 01:01

Möringen l Diese Niederlage müssen sich die Westaltmärker auf die eigenen Fahne schreiben, denn bei gefühlten 90 Prozent Ballbesitz und fast zehn Freistößen in Strafraumnähe im ersten Abschnitt musste einfach mehr bei rausspringen.

Der SSV übernahm sofort das Kommando. In höchstem Tempo liefen die Schönfeld, Bache, Müller und Co. immer wieder Richtung Möringer Gehäuse. Doch allein der Ertrag war zu wenig. Nach 19 Minuten brachte ein erster Freistoß von Oliver Gase die etwas Gefahr.

Eine Minute später wurde es deutlich gefährlicher. Marco Schönfeld zog von links in den Sechzehner. Seinen Abschluss wehrte Torwart Steve Rauschenbach mit dem Fuß ab. Von Möringen gab es in der Offensive keine Aktion. Dafür ließ die Abwehr kaum was zu. Thomas Kaminke machte einen guten Job. Es folgte in der 30. Minute ein Foul von Stefan Bathke an Simon Bache. Bathke sah Gelb, aber Möringen hatte Glück, dass es nur Freistoß gab und nicht Elfer. Es folgten inklusive Freistoß fünf Versuche der Gäste, die alle ein MSV-Bein trafen.

Nach 33 Minute meisterte Gästetorwart Rafael Gritzer locker den ersten Torschuss der Heimelf von Phillip Lauck. Sekunden später war Gritzner nach Lupfer von Lauck geschlagen. Andy Stottmeister köpfte die Kugel von der Linie. Kurz vor dem Wechsel rettete Gritzner noch gegen Axel Jaeger, der sich an der Schulter verletzte und runter musste.

Die zweite Hälfte begann nicht gut für den MSV. Erst nutzte Schönfeld einen Fehler von Rauschenbach nicht. Anschließend folgte die Ampelkarte für Stefan Bathke. Die Überzahl ließ den Gast aber die Ordnung kurz verlieren und einen Fehler von Gritzner hätte Berr fast zur Führung genutzt. Dann zischte ein Lauck-Schuss am SSV-Kasten vorbei (65.) Danach lag die Gästeführung in der Luft. Erst hielt Rauschenbach glänzend bei Kopfball Bache (69.), dann verursachte er aber einen Elfer (71.) Christian Krziwanie knallte diesen unüberlegt in die Mitte. Rauschenbach hielt. Es folgte schließlich die Strafe für den Gast. Nach einem Standard war es Phillip Lauck, der Möringen Jubeln ließ. „Die Niederlage war absolut unnötig. Daran sind wir aber selber Schuld, denn wir waren bei der Überlegenheit im Abschluss zu ungenau und harmlos“, sagte Gästetrainer Norbert Scheinert. Möringens Achim Rechenberg war dagegen stolz auf sein Team.

Tor: 1:0 Lauck 78.)Bes. Vork.: GR Stefan Bathke (51. Möringen) / Christian Krziwanie (GA) scheitert mit Foulelfmeter an Steve Rauschenbach (71.).