Linke fordert Bettensteuer zur Kulturförderung

11.07.2013, 11:57

Magdeburg - Die Linksfraktion hat die Einführung einer Bettensteuer zur Finanzierung von Kultureinrichtungen gefordert. Eine Abgabe von zwei Prozent könne im Jahr acht Millionen Euro bringen, sagte der Linke-Abgeordnete Stefan Gebhardt am Donnerstag im Landtag zur Begründung eines Kulturfördergesetzes. Zudem sollten im Land fünf Kulturregionen gebildet werden, um die Umlandgemeinden stärker an der Finanzierung zum Beispiel von Theatern in den Ballungszentren zu beteiligen. Im Landtag zollten mehrere Redner dem Gesetzentwurf der Linken Respekt. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) sagte, er sei dankbar für das Papier. Jetzt müsse aber zunächst darüber geredet werden. Der Landtag überwies die Initiative fraktionsübergreifend in die Ausschüsse.