Polizeieinsatz wegen Bombenentschärfung kostet 300 000 Euro

13.11.2013, 05:31

Magdeburg - Der Polizeieinsatz aufgrund der Bombenentschärfung in der Magdeburger Innenstadt und der notwendigen Evakuierungen hat nach Behördenangaben rund 300 000 Euro gekostet. Bei der Aktion vor knapp drei Wochen seien mehr als 500 Polizeibeamte im Einsatz gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord der Nachrichtenagentur dpa. Am 24. Oktober war rund um die Bomben-Fundstelle ein Sicherheitsradius von 800 Metern eingerichtet werden. Nach Polizeiangaben mussten rund 17 000 Menschen das Gebiet räumen. Es war eine der größten Evakuierungsaktionen in der Geschichte der Stadt. Ein Sprecher der Stadt Magdeburg sagte, die Kommune habe noch nicht zusammengerechnet, was sie die Aktion gekostet hat.