Blaulicht

Schwerer Unfall bei Arendsee: 81-Jähriger im Krankenhaus

Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Altmark, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Aktualisiert: 15.06.2022, 15:32
In Arendsee ereignete sich ein folgenschwerer Unfall.
In Arendsee ereignete sich ein folgenschwerer Unfall. Symbolfoto: dpa

Arendsee (vs) - Schwerer Unfall in der Altmark. Was war passiert? Ein 81-jähriger befuhr am 15. Juni gegen 10.48 Uhr mit seinem VW die L5 aus Richtung Schrampe kommend in Richtung B190. Beim Abzweig zur B190 hielt der Fahrer kurz an und wollte anschließend die B190 überqueren und einen gegenüberliegenden Verbindungsweg befahren.

Dabei übersah er den vorfahrtberechtigten 69-Jährigen, welcher die B190 aus Richtung Arendsee in Richtung Salzwedel mit einem Lkw befuhr. Der 69-jährige konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern. Das Auto des 81-jährigen wurde durch den Aufprall in die gegenüberliegende Leitplanke der Fahrbahn geschleudert. Der 81-jährige wurde durch Ersthelfer versorgt und musste durch Kräfte der Feuerwehr geborgen werden.

Im Anschluss wurde die schwerverletzte Person durch die Rettungskräfte ins Klinikum nach Seehausen verbracht. Der 69-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Die B190 wurde für drei Stunden vollgesperrt.