Polizei

VW Polo fällt in Magdeburg auf

Mit mehreren Vergehen ist ein Magdeburger VW-Polo-Fahrer aufgefallen. Mehrere Ermittlungsverfahren laufen.

28.07.2019, 08:05

Magdeburg (vs) l Am 28. Juli 2019 haben Polizisten in der Beimsstraße im Magdeburger Stadteil Stadtfeld-West einen 30-jähriger Magdeburger gestoppt, der unter dem Einfluss von Metamphetaminen stand. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auch die angebrachten Kennzeichen aus dem Landkreis Stendal gehörten nicht zu dem VW Polo, welcher darüber hinaus nicht zugelassen war.

Gegen den Fahrer wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.